zurück

Vereinsmitteilung

12.05.2015

Beschti Buude Cup: Wenn selbst Verlierer lachen

Beschti Buude Cup: Wenn selbst Verlierer lachen

36 Teams kämpften am 9. und 10. Mai 2015 in der Sporthalle Buchholz in Uster um den ‚Beschti Buude Cup‘. Die Veranstalter rund um das NLA-Team des UHC Uster ziehen eine sehr positive Bilanz. 
 
Der Unihockey-Sport bewegte am vergangenen Wochenende die Massen. Denn für das erste, vom UHC Uster organisierte Firmenturnier schrieben sich nicht weniger als 36 Mannschaften ein und wollten um den „Beschti Buude Cup“ mitspielen. Und auch das im Event eingebettete Freundschaftsspiel zwischen den Kloten Flyers und dem UHC Uster sorgte für eine Wahnsinnskulisse. Der Auftritt der Eishockeyspieler aus der Flughafenstadt lockte über 1000 Zuschauer in die Halle. „Ein Totalerfolg“ fasste Anjo Urner als OK-Chef seine Bilanz in zwei Worte zusammen. Der Zuschaueraufmarsch machte auch den Ustermer NLA-Topscorer etwas sprachlos. „Ein grosser Dank geht an Schibli Elektrotechnik, der als Sponsor der beiden Mannschaften diesen Plauschmatch möglich machte.“ Neben dem Flyers-Spiel und der Autogramm-Stunde mit den Eishockey-Cracks, wurde den Zuschauern natürlich auch eine grosse Festwirtschaft geboten. Zusätzlich konnten die Besucher in der Gamezone ihre Schussstärke messen lassen und bei Glücksspielen tolle Preise gewinnen (Die Siegerliste wird hier in Kürze publiziert). 
 
Beim Firmenturnier stand neben dem Sportlichen aber vor allem der gesellige Teil im Fokus. Wie immer an solchen Turnieren gab es auch Spieler, die ihren Ehrgeiz deutlicher zeigten als andere. Doch Plausch, Fairness und Zusammensein genossen an den beiden Tagen klar Priorität. "Fast alle Verlierer haben das Spielfeld mit einem Lachen verlassen“ erinnert sich Urner. „Damit haben wir unser Ziel erreicht.". Auch ein Vater dürfte sich noch einige Zeit an seinen Erfolg erinnern. Seine Söhne verschlangen die im Mohrenkopfschiessen gewonnenen Süssigkeiten sofort und waren danach im ganzen Gesicht entsprechend gezeichnet. „Es war ein Bild für Götter“ sagt Urner. Kreativ zeigten sich die Teams auch bei der Namengebung; von ‚Bachofen Industrial Fighters‘ über ‚d Hobby-Truppe‘ bis zu den ‚Flugzügler‘ waren viele Firmen aus der Region vertreten und jagten mit Eifer und Engagement der Plastikkugel nach. Besagte Flugzügler trugen am Sonntag dann auch den Gesamtsieg nach Hause, während am Samstag Ateliereins die Tabellenspitze eroberten.  
 
„Wir sind alle sehr zufrieden mit dieser ersten Durchführung“ blickte Anjo Urner glücklich aber auch erschöpft auf den Anlass zurück. „Ich möchte allen Helferinnen und Helfer und der ganzen NLA-Mannschaft ein riesiges Dankeschön aussprechen“ sagte Urner weiter. Dank ihrem Super-Einsatz sei der Event überhaupt möglich geworden. Nach den vielen positiven Rückmeldungen sei es gut möglich, dass nächstes Jahr die zweite Ausgabe des „Beschti Buude Cup“ über die Bühne gehen wird. 

 

Wir bedanken uns auch bei den Turnier-Sponsoren für ihre grosszügige Unterstützung.

  •     Restaurant Tres Amigos (Tres Amigos - Argentina Steakhouse - Neue Spinnerei Aathal)
  •     Restaurant Pöstli, Uster
  •     TeleConex AG, Eschenbach 
  •     Gärtnerei Waffenschmied, Russikon
  •     Kino Pathé, Dietlikon
  •     Praktikus.ch
  •     Usterbräu, Uster
  •     Garage Müliholz, USter
  •     The Pirates, Hinwil
  •     Metzgerei Hotz, Uster
  •     Girsberger Getränke, Uster
  •     Würth AG, Arlesheim
  •     Bank BSU, Uster
  •     Schibli Elektrotechnik AG, Zürich

 

Bilder vom Beschti Buude Cup

> Beschti Buude Cup - Alle Resultate und Tabellen (Samstag und Sonntag)