zurück

Juniorinnen C

06.03.2015

C-Juniorinnen: Die Chilis waren „too hot“

C-Juniorinnen: Die Chilis waren „too hot“

In der ersten Partie kam es wiederum zum Duell gegen die Hot Chilis aus Rümlang-Regensdorf. Wie erwartet wurde das Spiel zum harten Kampf. Nachdem wir diesen Gegner in der Vorrunde noch bezwingen konnten und Hinspiel der Rückrunde ein Unentschieden erkämpfen konnten, lief es in diesem Spiel nicht wie gewünscht. Die Chilis führten zur Pause noch knapp mit 1:3. In der zweiten Hälfte waren sie aber „schärfer“ als unsere Girls, die in den Zweikämpfen und im Abschluss zu harmlos agierten. Die Mädchen aus Rümlang-Regensdorf kamen somit zu einem recht klaren 4:8-Sieg.

Im zweiten Spiel dieser Meisterschaftsrunde spielten die Ustemer Girls dann noch gegen den UHC Laupen. Dieses Spiel konnten unsere Juniorinnen erfolgreicher gestalten. Zur Halbzeit stand es 4:1. In der zweiten Hälfte schalteten unsere Girls dann nochmals einen Gang höher. Immer wenn die Mädels schnell und direkt spielten fielen die Tore fast locker vom Hocker. Die Partie endete schliesslich mit 12:4 zu unseren Gunsten.

Nach diesen beiden Spielen haben die C-Juniorinnen einen Rückstand von vier Punkten auf den Tabellenführer. Der Gruppensieg ist somit leider nicht mehr erreichbar.

 

 

Am Samstag, 21. März 2015 steht bereits die letzte Meisterschaftsrunde der Saison 2014/2015 an. Gegner sind dann nochmals der UHC Laupen und Lioness aus Zürich. Um den zweiten Tabellenplatz zu halten, braucht es hier nochmals zwei Spiele mit vollem Einsatz.