zurück

Medienmitteilung

08.05.2014

Der UHC Uster ist wieder auf Trainersuche

Der UHC Uster ist wieder auf Trainersuche

Andris Pīlups wird spätestens Ende Juli die Schweiz verlassen und sein Amt als Cheftrainer in Uster niederlegen. Pīlups stiess Anfangs 2013 zum UHC Uster und übernahm auf die vergangene Saison das Amt des Cheftrainers. Der lettische Coach verlängerte im Februar dieses Jahres seinen Vertrag um ein weiteres Jahr. Er hätte den UHC Uster auch in der kommenden Spielzeit gerne betreut. Jetzt zwingen ihn aber persönliche Gründe, nach Riga zurückzukehren. «Die Stelle als Trainer in Uster ist eine spannende Herausforderung. Doch nun werde ich in meiner Heimat gebraucht.» Er bedaure, den Verein zu diesem ungünstigen Zeitpunkt zu verlassen, sagt der 38jährige Lette.
Für die Klubführung kommt Pīlups Anfrage um Vertragsauflösung in einem schwierigen Moment. Uster-Sportchef Ambühl sagt: «Wir wollen Andris natürlich keine Steine in den Weg legen.» Ambühl bedauert den Abgang ebenfalls. «Wir waren überzeugt, dass er mit dem Team im kommenden Jahr einen Schritt vorwärts gemacht hätte.»

Die Trainersuche hat für den Sportchef ab sofort höchste Priorität. Gewiss sei es nicht einfach, zu diesem Zeitpunkt einen Trainer zu finden. «Die Planung für die kommende Saison ist fast überall abgeschlossen. Wir werden einen Sonder-Effort leisten müssen» ist sich Ambühl bewusst.

Der UHC Uster bedankt sich bei Andris für seine geleistete Arbeit und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute.