zurück

Vereinsmitteilung

28.08.2015

Die Dreifachturnhalle wird gebaut!

Die Dreifachturnhalle wird gebaut!

Aufatmen beim UHC Uster: Das Provisorium neben der Buchholzhalle darf nun gebaut werden.

Für den UHC Uster geht mit dem Entscheid ein langes banges Warten zu Ende. Der Verein nutzt derzeit zwei Dreifachturnhallen im Buchholz und der Berufsschule.

Die Berufsschulanlage deckt aber schon länger nicht mehr die Bedürfnisse der Schulen und der Vereine. Für die stetig wachsende Schülerzahl plant der Kanton eine Erweiterung der Kantons- und Berufsschule. Es soll ein „Bildungszentrum mit hoher Flexibilität“ entstehen. Geplant sind unter anderem eine zweite Dreifachturnhalle, welche die bestehende Berufsschulhalle ergänzt.

Bekanntlich hat jede Medaille aber auch seine Kehrseite: Während der Renovierungsphase von Mai 2016 - Mai 2019 würden dem UHC Uster über 50% der Hallenzeit auf dem Grossfeld fehlen. Der Label-Verein von swiss unihockey könnte die Trainingsqualität mit den eingeschränkten Hallenzeiten nicht mehr sicherstellen. Es wäre ein äusserst herber Rückschlag für den Unihockey-Standort Uster und das ganze Zürcher Oberland. Damit während dem Umbau der Berufsschule genügend Hallenkapazität zur Verfügung steht, plante die Stadt Uster zu Gunsten der Schüler an der Berufs- und Kantonsschule sowie den Sportvereinen provisorisch eine 3-fach Turnhalle direkt neben der Buchholzhalle zu erstellen. Nachdem das Parlament der Stadt Uster in einer vom UHC Uster sehr gut besuchten Sitzung dem Baukredit zugestimmt hatte, war die Erleichterung gross - bis ein Stimmrechtrekurs den Bau auf ungewisse Zeit verzögerte.

Der Bezirksrat hat nun aber entschieden nicht auf den Rekurs einzugehen und der Rekurssteller verzichtet auf einen Weiterzug. Jörg Ringwald, Präsident des UHC Uster ist erleichtert: „Mit dem Provisorium können wir unseren Trainingsbetrieb allenfalls mit einen kurzen Unterbruch aufrechterhalten“ und freut sich, “dass die Hallensituation im Raum Uster dann nach dem Bau der zusätzlich Dreifachturnhalle in der Berufsschule entspannt wird.“

Bauprojekt Berufsschule