zurück

Junioren U18 B

05.12.2018

Die Junioren der U18 sind weiterhin ungeschlagen!

Die Junioren der U18 sind weiterhin ungeschlagen!

Nach dem 5:4 Sieg gegen die Jona-Uznach Flames grüssen die ungeschlagen Ustemer Junioren U18 weiterhin von der Tabellenspitze. Nach fünf gespielten Partien stehen bereits 14 Punkte auf dem Konto. Ihr nächstes Spiel bestreitet die U18 im Cup gegen das Team von Unihockey GC.

Die Spieler des UHC Uster bestritten ihr nächstes Saisonspiel gegen die Junioren von Flames erfolgreich mit einem 5:4 Sieg. Das Spiel startete um 14.30 in Buttikon, Kanton Schwyz. Die Ustemer besammelten sich direkt vor Ort.

Nach einer fokussierten und intensiven Einwärmumgs Vorbereitig, waren beide Teams auf den Anpfiff bereit.

Kaum wurde das Spiel angepfiffen stand es schon 1:0 für Uster. Nach einer überraschener Druckphase erzielte Loris Jensen das erste Tor auf Zuspiel von Marco Frey. Uster freute sich über den frühen Treffer und war vielleicht gleich deshalb am Bully nicht bereit. Auf jedem Fall konnten die Flames durch sofortiges pressen den Ball erobern und nach einem präzisen Handgelenk Schuss stand es 1:1. Für die Zuschauer, ein Spiel mit vielen Toren in der Anfangsphase. Denn schon in der 7. Minute gingen die Flames in Führung. Das Tor entstand durch das schnelle Umstellen von der Defensive zur Offensive.
Bis zur 17. Minute blieben die dann Torhüter ohne Gegentor. Danach konnte Jonas Pagotto dank einem flachen Pass von Justin ausgleichen. Kurz vor der Pause hatte Lewin Tritto die Chance auf die Führung für Uster. Jedoch gab es einen Zusammenprall mit dem gegnerischen Torhüter. Natürlich vom beiden betroffenen Spieler unabsichtlich, doch der Torhüter von Flames kickte den Ustemer Junior unnötig nach der Szene, welches zur Matchstrafe führte und einer 2 Minuten Strafe gegen die Flames die Folge hatte. Im ersten Teil vor der Pause im Power Play konnte Uster kein Tor erzielen. Das erste Drittel war voller Emotionen. Schnell war zu bemerken, dass beide Teams den Sieg wollten.

Die Teams standen bereit zum Anpfiff für das zweite Drittel. Flames mit einem Spieler weniger, aufgrund der Strafe des Torhüters. Die Junioren von Uster nutzen das Power Play für die Führung . Ein Pass von Aden Ushiu erreichte Lewin Tritto, dieser musste nur noch auf die leere Torseite schiessen und Uster lag 3:2 in Führung. Danach taten sich die Teams mit dem Kreieren von Torchancen schwer. Erst nach der Spielhälfte jubelte Uster ein weiteres Mal. Während einer langen Druckphase von Uster rannte Lewin Tritto mit dem Ball hinter dem gegnerischen Tor durch und passte Loris Jensen zu. Dieser hatte Zeit vor dem Tor und konnte den Ball am Flames Torhüter vorbei schiessen. 4:2 für Uster. Wenig später in der 36. Spielminute erzielte Justin Niedermayer das 5:2 durch schönes Passspiel vom Captin Mario Conci. Die Ustemer hatten sich einen guten Vorsprung auf einen weiteren Sieg erarbeitet, doch wer öfters Unihockey schaut, weiss das drei Tore in einem Drittel gut möglich aufzuholen ist. So traten die Junioren vom Unihockey Club Flames auch auf. Nach nur 2 Minuten im letzten Drittel schoss Flames unerwartet das 5:3. Das Tor entstand wieder durch ein schnelles Umschaltspiel aus der Defensive. Der Trainer Staff von Uster reagierte, indem er ein Time Out nahm und auf zwei Blöcke umstellten. Bis zur 53. Minute hatten beide Teams ihre Chancen, jedoch passierten keine Tore, doch in der 54. Spielminute erzielte Flames den Anschlusstreffer zum 5:4. Das Spiel hatte 5 Minuten vor Spielende die Hochspannung erreicht. Die Fans waren wieder laut zu hören! Die Spannung auf dem Spielfeld war den Spielern anzumerken. Uster machte das einzig Richtige und beruhigte das Spiel. Flames spielte die letzte Minuten ohne Torhüter, aber mit einem Feldspieler mehr. 4 Minuten vor Schlusspfiff, ein Schuss eines Flames Juniors, welche nur den Pfosten erreicht. Uster hatte das nötige Glück und gewann das nächste Saison Spiel knapp mit 5:4.

Die ungeschlagen Ustemer Junioren U18 führen mit 14 Saisonpunkten weiterhin die Tabellenspitze an und bestreiten Ihr nächstes Spiel im Cup gegen das Team von Unihockey GC. Wir dürfen uns auf ein weiteres, knappes Spiel gefasst machen.

 

Bericht: Loris Jensen