zurück

Junioren U21 A

23.10.2016

Die U21A-Junioren gewinnen das Verfolgerduell gegen Wiler-Ersigen

Ein deutlicher Heimsieg sichert den Ustermern wichtige Punkte im Kampf um die Playoffs. Ausschlaggebend für den Sieg war in erster Linie die Effizienz im Abschluss.

Es war jedoch wie vor Wochenfrist ein chaotischer Start ins Spiel. Die Ustermer waren offensiv zwar gefällig und auch erfolgreich, in der eigenen Defensive jedoch zu oft nur Zuschauer. Die wenigen Konstanten (gutes Boxplay, gutes Powerplay und ein erneut starker Nicola Brütsch im Tor) reichten aus, um sich einen konfortablen 6:3-Vorsprung herauszuspielen.

Besser machten es die Ustermer im Mitteldrittel. Sie standen nun näher am Mann und verteidigten die eigene Zone konsequenter als zuvor. Dass auch dieser Spielabschnitt mit 2:0 ans Heimteam ging, hatte jedoch vor allem mit der mangelnden Chancenverwertung der Gäste zu tun, welche in ihren Bemühungen oft fahrlässig agierten.

Es änderte sich an der Spielanlage bis zum Schluss nichts mehr, auch weil Usters Best-Player Brütsch im Tor seelenruhig und souverän sämtliche Torgefahr entschärfte. In den letzten zehn Minuten konnten die Ustermer dann vorne das Score nochmals erhöhen, nachdem die Gäste wohl nicht mehr so richtig an eine Wende glaubten.

UHC Uster – SV Wiler-Ersigen 12:3 (6:3, 2:0, 4:0)

Buchholz, Uster – 75 Zuschauer

SR: Silvio Bischof / Dimitri Kink

00:16 Zimmermann (Hurni) 1:0, 00:46 Wälchli (Siegenthaler) 1:1, 04:33 Ernst (Luchsinger) 2:1, 04:38 Helbling (Schubiger) 3:1, 05:55 Engel (Persici) 3:2, 07:29 Luchsinger (Hurni / Ausschuss Cerveny) 4:2, 13:42 Stäubli (Ernst) 5:2, 17:09 Wälchli (Siegenthaler) 5:3, 19:21 Conrad (Schubiger / Ausschlüsse Schenkel und Bürki) 6:3, 22:14 Schubiger (Hurni) 7:3, 32:14 Luchsinger 8:3, 53:03 Luchsinger (Gmünder) 9:3, 55:47 Hauswirth (Schläpfer) 10:3, 57:08 Schubiger (Conrad / Ausschluss Attiger!) 11:3, 59:33 Zimmermann (Schubiger) 12:3.

Strafen: 4x2 Min. gegen Uster, 3x2 Min. gegen Wiler-Ersigen.

Uster mit: Brütsch, Zeller; Helbling, Schläpfer, Conrad, Hurni, Ernst, Luchsinger, Hauswirth, Gmünder, Fitzner, Schmid, Fuchs, Agosti, Schubiger, Stäubli, Attiger, Gehrig, Zimmermann.

Bemerkungen: Uster ohne Meier, Bachmann (verletzt), Lienammer (krank), Forrer (Ferien). 18:01 Flury hält Penalty von Stäubli. 26:41 Wiler-Ersigen verschiesst Penalty. 32:14 Timeout Wiler-Ersigen. Nicola Brütsch und Elias Wälchli als beste Spieler ausgezeichnet.