zurück

Herren 2

04.09.2014

Dübendorf eine Nummer zu gross

Dieses Jahr konnte mit Jump Dübendorf eine 2. Liga-Mannschaft mit Ambitionen für ein Testspiel gegen Uster II (3. Liga) gewonnen werden. Uster kam letzte Saison auch mit den stärkeren Mannschaften gut zurecht, die Spiele gegen den 2. Liga-Absteiger GC waren immer eng umkämpft. Doch mit Dübendorf wartete ein deutlich stärkerer Gegner auf. Jump spielte letzte Saison immerhin um den Aufstieg in die 1. Liga und brachte mit einem äusserst knappen 6:7 im Cupspiel sogar die NLA-Equipe der Ustermer ins Schwitzen.

Im ersten Drittel war Jump Dübendorf der zweiten Auswahl dann auch klar überlegen. Die Glatttaler nutzten jeden Fehler aus und üebrnahmen mit einigen schnellen Kontern sowie sehr präzisen Schüssen die Kontrolle über das Spiel. Uster II war war an den Rhythmus nicht gewohnt und nahm zu viel Risiko gegen den höherklassigen Gegner. Alain Ettlin gelang der einzige Ustermer Treffer im ersten Drittel.
 
Trainingsspiele sind bekanntlich dazu da, Fehler auszumerzen - und das hat dann Uster auch getan. Mit einer defensiveren Einstellung startete es besser ins zweite Drittel. Der Druck von Dübendorf war stets noch da, doch die Verteidigung von Uster II arbeitete viel zuverlässiger als im ersten Drittel. Die Oberländer erarbeiteten sich nun ebenfalls einige schöne Konterchancen und den Zuschauern wurden auch von Uster einige schöne Spielzüge gezeigt. 

Im letzten Drittel offenbarte sich der Konditionsvorteil von Dübendorf. Uster - gewohnt an den Doppelrundenrythmus - konnte zwar die Verteidigung aufrecht erhalten, aber die Gegenstösse kosteten zu viel Kraft, um wirklich effektiv zu sein. So hiess es am Schluss 2:12.
Jump Dübendorf (2. Liga) vs Uster II (3. Liga) 12:2 (7:1,3:1,2:0). Gespielt wurden 3x25 Minuten.