zurück

Junioren U16 C (JunC)

28.01.2015

Erneut vier Punkte für die U16C Junioren!

Erneut vier Punkte für die U16C Junioren!

Mit 4:3 gegen Pfannenstiel/Egg und 7:1 gegen Red Lions Frauenfeld gewannen wir zum zweiten Mal hintereinander das Punktemaximum. Beide Gegner hatten gemeinsam, dass beide nur mit knapp zwei Linien antraten.

Gegen Pfannenstiel/Egg führten wir die feinere Klinge, konnten uns aber nicht entscheidend durchsetzen. Der Gegner kam durch einen Freistoss (ausgerechnet von einem Ex-Ustemer, Yannick Niedermayr) und einer Überzahl zu einer 2:0 Führung Mitte der ersten Halbzeit. Unser erster Wechselfehler wurde somit bestraft mit Gegentor. Ein zweiter Wechselfehler dann nach der Pause blieb zum Glück torlos.  Vor der Pause konnten auch wir unseren ersten Treffer erzielen. Alessio stand vor dem gegnerischen Tor frei und musste nur noch einschieben. Nach der Pause konnten wir unsere spielerische Überlegenheit auch in Tore ummünzen und kehrten die Partie. Weil es uns aber bis zum Schluss nicht vollständig gelang die generischen Einzelvorstösse unter Kontrolle zu bringen, konnte Pfannenstiel/Egg in Überzahl nochmals auf 4:3 verkürzen. Weil unsere Batterien noch voller schienen als die des Gegners konnten wir den Vorsprung über die Zeit bringen.

Im zweiten Spiel lagen wir gegen müde Frauenfelder schon nach dem ersten Angriff nach rund 10 Sekunden in Führung. Weil die Linie um Justin, Fillip und Marc in fast jedem Einsatz ein Treffer gelang, lagen wir nach 10 Minuten bereits 4:0 in Führung. Frauenfeld war einzig durch einzelne Vorstösse gefährlich und kam zu ihrem einzigen Tor der Partie mittels Abschluss aus spitzem Winkel, bei welchem der Ball irgendwie den Weg ins Tor fand. Nach der Pause trafen wir noch drei Mal. Wir hatten noch viele schön herausgespielte Torchancen, trafen aber das Tor viel zu wenig. Die schlechte Chancenauswertung und eine Knieverletzung sind zwei Makel, welche an diesem verdienten und ungefährdeten Sieg haften bleiben.

Mit dem nächsten Gegner Erlen wartet der ungeschlagene und klare Leader unserer Gruppe auf uns. Dann dürfen uns keine Wechselfehler mehr unterlaufen und es werden uns sicher nicht mehr so viele Torchancen zugestanden werden.

Karin und Pascal