zurück

Herren NLA

10.08.2014

Geglückte Ustermer Premieren

Drei Siege an einem Wochenende
Mit dem Cupspiel in Reinach absolvierte Philippe Soutter sein erstes Pflichtspiel an der Bande der Ustermer. „Mit dem Auftritt meiner Spieler über das Wochenende bin ich insgesamt zufrieden“, zog Soutter nach diesem Einsatz Bilanz. Denn neben der Cup-Partie am Sonntag standen am Samstag zwei Testspiele auf dem Programm. Gegen seine beiden Ex-Clubs, Gordola und Floorball Thurgau, resultieren zwei Siege. „Die Spiele gaben mir einige Aufschlüsse über die Mannschaft und zeigen, dass wir noch einiges an Arbeit vor uns haben.“

Harziger Beginn
Im Cupspiel harzte das Offensivspiel der Ustermer zu Beginn. Zu viele Fehlpässe ermöglichten dem einheimischen Erstligisten immer wieder gute Chancen. Es verwunderte daher kaum, dass die Platzherren die Führung durch den omnipräsenten Silvan Bolliger zu Beginn des zweiten Drittels ausgleichen konnten. Der Ausgleich war dann der Weckruf für die Ustermer und mit drei Toren innerhalb von vier Minuten fiel bereits vor Spielhälfte die Entscheidung. Uster kontrollierte fortan das Spiel und gewann am Ende souverän mit 7:1. In die Ustermer Torschützenliste trugen sich dabei zum ersten Mal die beiden Finnen Liikanen und Hietanen sowie der Uster-Rückkehrer Zürcher wie auch der U21-Junior Nideröst ein. Erfolgreichster Punktesammler war Silvan Bolliger, der an vier der sieben Treffer beteiligt war. Simon Suter war nach dem Spiel nicht ganz zufrieden. „Leider wurde mein Treffer aberkannt aber am Schluss zählt die gute Teamleistung“. Zu seinem neuen Stürmerkollegen Liikanen befragt, sagte Suter: „Ich bin überzeugt, dass wir uns finden werden.“ Doch vom Kugelblitz Mäenpää zum grossen langen Liikanen sei es schon eine ziemliche Umstellung, meinte Suter mit einem Augenzwinkern.

 

Telegramm:

Lok Reinach – UHC Uster 1:7 (0:1, 1:4, 0:2)
9.0:1 Bolliger (Aellig); 22. 1:1 Ammann; 24. 1:2 Schläppi (Bolliger); 28. 1:3 Bolliger (Hafner) 28. 1:4 Liikanen; 35. 1:5 Nideröst; 46. 1:6 Zürcher (Bolliger); 46. 1:7 Hietanen (Liikanen);
Strafen Je 1x 2 Minuten
Uster:  Weber (ab 30. Tschopp); Schläppi, Aellig; Wittausch, Hietanen; Baumann, Gmür; Bolliger, Hafner, Urner; Suter, Liikanen, Zürcher ; Wellauer, Nideröst, Frischknecht
Bemerkungen: Uster ohne Gallati, Wingskog, Nef und Zeder.