zurück

Vereinsmitteilung

06.07.2017

Generalversammlung 2017

Generalversammlung 2017

Bei schönem Wetter und entsprechend hohen Temperaturen fanden sich 136 Stimmberechtigte des UHC Uster in der Buchholzhalle ein. Im Jahresbericht blickte Präsident Jörg Ringwald auf die vergangene Saison zurück. Sportlich war es ein durchzogenes Jahr. Das NLA-Team verpasste die Qualifikation für die Playoffs und die beiden Nachwuchsteams U18 und U16 verfehlten knapp den Aufstieg in die A-Klasse. Von neben dem Feld gab es aber viel Positives zu berichten. Der qualitativ hochwertige Livestream, die neuen Networking-Games, die Arbeit des Bistroteams und die erfolgreiche Suche nach neuen Funktionären hob Ringwald besonders hervor. Auch finanziell konnte das Vereinsjahr äusserst positiv abgeschlossen werden. Finanzvorstand Fritz Forrer präsentierte einen Gewinn von gut 15'000 Franken. Dazu beigetragen hat das neue Partnerkonzept, welches seit 2 Jahren greift. Die Sponsoreneinnahmen konnten trotz vieler auslaufender Verträge in den letzten zwei Saisons mehr als verdoppelt werden.

Die GV genehmigte ohne grosse Diskussion die Rechnung der Saison 2016/17 und das Budget der Saison 2017/18, welches einen Verlust in der Höhe des Gewinns der letzten Saison vorsieht. Ebenso stimmte sie dem Antrag des Vorstands zu, die Anzahl Helfereinsätze der E-Junioren zu erhöhen, sowie dem Antrag eines Mitglieds, der den Vorstand verpflichtet, sich bei der Stadt Uster für die Öffnung der Schulhäuser während den Schulferien einzusetzen. Knapp abgehlehnt wurde ein Antrag des Vorstands, welcher eine progressive Erhöhung der Bussen für nicht geleistete Helfereinsätze vorgeschlagen hatte.

Schon zu Saisonbeginn war klar, dass die Saison 2016/17 die letzte mit Jörg Ringwald als Präsident und mit Barbara Bolliger als Leiterin Spielbetrieb sein würde. Beide wurden mit grossem Applaus der GV aus dem Vorstand verabschiedet. Sie bleiben dem Verein jedoch auch in Zukunft als Funktionäre erhalten. Die Vakanzen im Vorstand und bei den Funktionären konnten dank der Arbeit der Findungskommission und einem Informationsabend im Januar 2017 besetzt werden. Als neuer Präsident wurde mit grossem Applaus Michael Reimann gewählt. Er ist schon viele Jahre mit dem UHC Uster verbunden und verfügt über ein gutes Netzwerk innerhalb und ausserhalb des Vereins. Thomas Schwarz als Leiter Leistungssport und Fritz Forrer als Finanzchef wurden für die nächste Saison in ihren Ämtern bestätigt. Thomas Schmid, der schon in der Sportkommission tätig ist, übernimmt neu den zweiten Vorstandsposten im Sportbereich (Junioren, Breitensport). Der vakante Sitz des Marketings konnte gleich doppelt besetzt werden. Mit Patrick Schaufelberger und Marcel Muster übernehmen zwei ehemalige NLA Spieler den Lead in diesem wichtigen Ressort, das von Björn Senti interimsmässig geführt worden war. Raja Aellig-Urner übernimmt neu das Ressort Events. Trotz des Aufrufs an der GV von Michael Reimann und Funktionären bleibt der wichtige Posten «Spielbetrieb» im Vorstand weiterhin vakant.

Der UHC Uster steigt mit dem erweiterten Vorstand unter der Leitung von Michael Reimann gestärkt in die neue Saison. Er kann sich dabei auf gesunde Finanzen, eine gute Organisation und viele engagierte Funktionäre und Trainer stützen.

Protokoll der GV 2017