zurück

Vereinsmitteilung

22.06.2014

Gut besuchte Elternabende

Gut besuchte Elternabende

Wie funktioniert der UHC Uster? Was sind die Herausforderungen des Vereins? Wie muss unser UHC aufgestellt sein, um auch in der Zukunft erfolgreich zu sein? Der Vorstand des UHC Uster lud die Eltern aller Nachwuchsteams zu einem Austausch ein, um akutelle Fragen rund um den Verein und seine Jugendförderung und erörtern. Die beiden Veranstaltungen Mitte Juni fanden in Nänikon statt und waren gut besucht, erscheinen doch insgesamt rund 150 Eltern. "Dies zeigt das das Interesse am Verein und an seiner Entwicklung" zog UHC-Präsident Ringwald eine positive Bilanz. Es wurde wohlwollend zur Kenntnis genommen, dass sich der Verein aufgrund eines Drei-Jahresplans entwickelt und nicht konzeptlos 'drauflos gearbeitet' wird. 

Die Änderungen am Mannschaftskonzept wurden übereinstimmend als richtig und dringend erkannt. Dieses Konzept hat das Hauptziel, die eigenen Junioren besser auszubilden und mehr eigene Junioren in die Leistungsteams zu bringen. Auch das auf letzte Saison neu eingeführte Helfersystem kam zur Sprache. Dieses hat viele Verbesserung gebracht und wird mit geringfügigen Anpassungen weitergeführt. Die Generalversammlung vom 10. Juli wird darüber nochmals befinden. 

Erfolgreicher Helferaufruf - aber keine vollständige Entwarnung

Jörg Ringwald hat aufgezeigt, dass die Mitarbeit im Verein ein wichtiger Pfeiler darstellt. Eltern übernehmen als Funktionäre, Trainer oder Schiedsrichter wichtige Rollen und sind für das Funktionieren des Vereins unerlässlich. Mehr als ein Drittel dieser Arbeiten wird aktuell durch Eltern übernommen. Ringwald wies auch auf die offenen Stellen hin. Aktuell suche der Verein in verschiedenen Bereichen zusätzliche Kräfte. Auf den Aufruf haben sich spontan 15 Personen für einen Job beim UHC zur Verfügung gestellt und mehrere signalisiert, dass sie es sich noch überlegen oder ihr Umfeld motivieren.

Der Präsident bedauert, dass aber der Vorstand leider noch nicht komplettiert werden konnte. Eine Person würde sich für die Leitung des Ressorts Special Events/Restauration zur Verfügung stellen, vorausgesetzt es würde sich eine zweite Person zur Verfügung stellen und die Aufgaben zu zweit erledigt werden könnten. Ringwald hat alle aufgerufen, auch an der Generelaversammlung teilzunehmen und so die Zukunft des Vereins aktiv mitzubestimmen.

> Präsentation Elternabend Juni 2014 [PDF]