zurück

Juniorinnen B

16.10.2015

Hartes Brot zum Saisonauftakt

Hartes Brot zum Saisonauftakt

Der Saisonauftakt ist den B-Juniorinnen gründlich missglückt. An der ersten Meisterschaftsrunde in der Sporthalle Heuel in Rümlang gingen beide Spiele verloren.

Im ersten Spiel trafen unsere Mädels auf den UHC Dietlikon. Gegen die körperlich überlegenen Dietlikonerinnen verpassten es die Ustemerinnen ihre Schnelligkeit auszuspielen. Deshalb lag unser Team zur Pause mit 1:3 im Rückstand. Grundsätzlich wäre dies noch kein Beinbruch; unsere Girls konnten aber nicht mehr genügend zulegen und vermochten das Spiel nicht mehr zu kehren. Beim Stande von 4:6 ging unser Team auf „alles oder nichts“ und ersetzte den Goalie durch eine vierte Feldspielerin. Leider ohne Erfolg. Die Gegnerinnen erzielten noch den „empty netter“ zum 4:7. Mit etwas mehr Power wäre in diesem Spiel sicher mehr möglich gewesen.

Der zweite Gegner des Tages waren die Red Ants aus Winterthur. Nach wenigen Minuten lag unser Team bereits mit 1:4 im Rückstand. Nach dem dringend nötigen Time-out fingen sich die Girls etwas auf und konnten das Spiel längere Zeit recht ausgeglichen gestalten. Vor allem durch zwei Gegentore in der letzten Minute der ersten Halbzeit war der Rückstand dann doch noch auf 1:7 angewachsen. Auch die zweite Hälfte brachte keine Besserung. Die Gegnerinnen zogen mit weiteren Toren weiter davon, weil sie in allen Bereichen einfach besser waren. Das Schlussresultat von 3:13 war somit klar und deutlich.

Mit Dietlikon und den Red Ants trafen unsere Girls zum Meisterschaftsauftakt gleich auf starke Gegnerinnen. Am 8. November geht es dann in Winterthur gegen Pfannenstiel und Hot Chilis Rümlang weiter. Dann ist definitiv eine deutliche Leistungssteigerung unseres Teams nötig, um die ersten Punkte der Saison einzufahren.