zurück

Herren 2

29.11.2015

Herren 2 drehen Spiel und gewinnen 9:4 gegen Berg

Herren 2 drehen Spiel und gewinnen 9:4 gegen Berg

Uster II zeigt Moral und dreht nach einem schwachen 1. Drittel das Spiel. Die Herren 2 gewinnen 9:4 gegen STV Berg. Dabei macht sich der STV das Leben mit 6 Strafen selber schwer.

Nachdem am Vortag wider Erwarten Domat-Ems gegen Elch gewonnen hat und die Pumas zuhause Wil einen Punkt abnehmen konnten, liegt UHC Uster II am Tabellenende mit 2 Punkten Abstand zum Zweitletzten. Möchte Uster den Anschluss an die Pumas, Domat-Ems, Winterthur und Berg nicht ganz verlieren muss ein Sieg her.

Nach 6 Minuten gibt Moser den Zürcher Oberländern mit einer Strafe die Chance in Führung zu gehen. Es dauert nur 5 Sekunden und Hunziker trifft zum 1:0 für Uster. Berg spielt jedoch konsequent weiter und kann sich mit Kontern immer wieder gefährlich vor Marcel Musters Tor zeigen. In den folgenden 10 Minuten treffen die Thurgauer gleich 3 mal.

Im zweiten Drittel tritt Uster anders auf. Die beiden Brüder Rafael und Dominik Bohli assistieren oder schiessen die folgenden 4 Treffer zum 5:3. Dabei unterstützt Berg seinen Gegner fleissig mit Strafen. Bis dahin sind 3 der Treffer von Uster in den 4 Überzahlspielen gefallen. Auch die Pause ändert nicht viel. Im letzten Drittel hält Uster den Druck gegen den STV weiter hoch. Und auch in diesem Drittel verteilt Berg fleissig Geschenke in Form von Strafen. Dank den guten Aktionen von Torhüter Steiger liegt Berg nicht noch höher in Rückstand. Zwar gelingt Berg beim Stand von 6:3 noch ein Treffer in Überzahl, doch Uster dominiert auch dieses Drittel auf weiten Strecken. Die Verteidigung der Ustermer steht gut und die Vorderleute nutzten den freiwerdenden Raum dankend aus. Mit einer Traumkombination in der 56. Minute trifft Matthias Schaffner auf Pass von Dominik Bohli zum 7:4. Berg nimmt nach dem Treffer früh den Torhüter aus dem Spiel und versucht das Glück mit einem 6. Feldspieler. Uster nimmt dieses Geschenk dankend an und trifft gleich zweimal ins leere Tor: Erst durch einen Weitschuss von Rafael Bohli und danach mit einem Auswurf von Torhüter Muster, den Mike Heiniger nur noch ins Netz schieben muss.

Dank dem Sieg hält Uster den Punkteabstand zur Konkurrenz klein und übergibt den Pumas auf die Saisonmitte die rote Laterne. Nächste Woche beginnt die Rückrunde mit dem Heimspiel am Sonntag in der Berufsschule gegen Elch.

UHC Uster II - STV Berg 9:4 (1:3, 4:0, 4:1)
29.11.2015 17:00, Buchholz Uster, 20 Zuschauer
SR: Leuenberger / Stucki
Tore: 6. Hunziker (D. Bohli, Ausschluss Moser) 1:0, 8. Lienert (Rubi) 1:1, 10. A. Brennwalder (Schurtenberger) 1:2, 15. Rubi (Pauli) 1:3, 24. Ettlin (R. Bohli) 2:3, 33. D. Bohli (R. Bohli, Ausschluss Eberle) 3:3, 37. R. Bohli (Hunziker) 4:3, 39. Kühne (D. Bohli, Ausschluss Moser) 5:3, 47. Hunziker (Schaffer) 6:3, 52. Rubi (D. Brennwalder, Ausschluss Attiger) 6:4, 56. Schaffer (D. Bohli) 7:4, 57. R. Bohli 8:4, 58. Heiniger (Muster) 9:4
Aufstellung Uster: Muster; Linssen, D. Bohli; Walder, Müller; Tim von Arx/Attiger, Walter; Schaffer, Frei, Hunziker; Kühne, R. Bohli, Ettlin; Galli, Burri, Heiniger.
Best Player: Dominik Bohli und Patrik Rubi.
Strafen: Uster 2min, Berg 6 x 2min.
Bemerkungen: Uster ohne Ofner (verletzt), Huber, Senti (Speaker), Eschle (Ersatztorwart), Hafner, Nützi, Huber und Mom (abwesend)