zurück

Herren 2

14.12.2014

Herren 2: UHC Uster II ist Gruppen-Wintermeister

Herren 2: UHC Uster II ist Gruppen-Wintermeister
Der zweijährige Noah Ettlin entfacht Spielfreude, die Uster II zum Wintermeistertitel führt.
 
Ausgerechnet die Heimrunde des UHC Uster II in der Berufsschule entscheidet darüber, ob man zur Saisonhälfte den ersten Tabellenplatz zurückerobert oder nicht. Dazu ist die Schützenhilfe der Ligakonkurrenz nötig, denn der Tabellenerste Nürensdorf spielt nicht gegen Uster. Uster hatte einige Verletzungen zu beklagen Burri (Bänderzerrung), Huber (Verletzung) und Walter (Erkältung) mussten die Partien vom Spielfeldrand verfolgen.
 
 
UHC Uster II - UHC Elch Wangen-Brüttisellen II 3:3 (3:1, 0:2)
Beim Spiel gegen Elch muss man die vollen Punkte einfahren, möchte man den vorne mitspielen. Die erste Halbzeit verläuft auch nach Plan. Ein Treffer aus dem Spiel und ein souveräner Penalty von Philipp Nützi bringen Uster mit zwei Toren vor. Nur Dave Nievergelt erzielt im Anschluss für Elch einen Treffer. In der 16. Minute kassiert Gianluca Galli eine Zweiminutenstrafe, die aber ohne Folgen bleibt. In der zweiten Halbzeit geht das Spiel harzig weiter. Jan Hunziker wird vom etwas kleinlichen Schiedsrichter wegen Reklamierens für zwei Minuten auf die Strafbank geschickt. Auch diese Strafe läuft dank der soliden Defensive ohne weiteres Gegentor aus. Als wenn das nicht genug wäre, bekommt auch noch Goalie David Eschle eine Strafe wegen Behinderung. Elch kann aber auch in den folgenden 2 Minuten ihr Spiel nicht aufziehen. Nach all den Rückschlägen für Uster lief Elch langsam die Zeit davon. Ein wunderbarer Konter von Christian Kühne wird mit der Schaufel des Gegners auf Torlatten-Höhe abgefangen. Das muss einen Penalty und Strafe geben. Der Schiedsrichter zeigt aber zur aller Verwunderung einen Freistoss für Elch an. Alain Ettlin macht den Schiedsrichter auf den hohen Stock vor dem leeren Tor aufmerksam, und das Schiedsrichterduo beweist wenig Fingerspitzengefühl: Sie sprechen wieder eine Zweiminuten-Strafe wegen Reklamierens aus - obwohl sie nach kurzem Beraten dauf Penalty und eine Zweiminutenstrafe gegen Elch entschieden. Leider trifft Kühne bei diesem Penalty nicht. So werden die letzten zwei Minuten 4 gegen 4 gespielt. Total von der Rolle spielt Uster nicht mehr fokussiert. Elch schafft es mit zwei überraschenden Toren in 4 gegen 4 noch ein Remis zu erkämpfen. Ganze 38 Minuten hat Uster geführt und allen Hindernissen getrotzt und nun doch noch einen Punkt verloren. Das Spiel hat Uster schlussendlich aber nicht wegen der strengen Linie der Schiedsrichter verloren. Der Sack hätte schon in der ersten Hälfte zugemacht werden müssen.
 
Telegramm:
UHC Uster II - UHC Elch Wangen-Brüttisellen II 3:3 (3:1, 0:2)
Berufsschule Uster, Uster - SR Genhart / Genhart
Tore: 1. Halbzeit: 1. Ettlin 1:0, 3. Nützi (Penalty) 2:0, 8. Nievergelt 2:1, 20. Bohli (Galli) 3:1, Zweite Halbzeit: 38. Elch 3:2, 40. Elch 3:3
Strafen: 4x2 Min gegen Uster, 2x2 Min gegen Elch.
UHC Uster: Eschle; A. Ofner, von Arx; Walder, Müller; Rüedi; Nützi, Frei, R. Ofner; Kühne, Hunziker, Ettlin; Locher, Bohli, Galli
Bemerkungen: 38. Kühne scheitert mit Penalty. UHC Uster ohne Huber, Burri, Walter und Büchi.
 
UHC Uster II - UHC Schwarz-Gelb Wetzikon II 7:1 (4:0, 3:1)
Das Spiel beginnt für Uster bereits 10 Minuten vor dem Anpfiff in der Garderobe mit einem Teamgespräch. Ziel ist es, das harzige Spiel gegen Elch aufzuarbeiten. Als Gast dabei sind die beiden Kinder von Alain Ettlin. Es wird rege diskutiert, was man ändern könnte und entscheidet sich die Aufstellung grundsätzlich so zu belassen. Nach einigen Minuten und Ideen bringt Noah Ettlin (2) ungeduldig den entscheidenden Einwand: "Papa - wann spielt ihr Unihockey?" Und der Kleine hat recht: Es muss wieder Unihockey gespielt werden. Das durchzogene vorherige Spiel war zwar Unihockey, aber Uster hat eben nicht gespielt - jedenfalls nicht so wie sonst.
 
Wie verwandelt startet die zweite Mannschaft in das so wichtige Spiel. Die beiden Punkte gegen den Verfolger will sich keiner nehmen lassen. So bekommt das Publikum eines der schönsten Spiele dieser Saison der Uster Herren II zu sehen. Viele schöne Kombinationen, viele Chancen, viel Ballbesitz, viele Tore und eine äusserst solide Defensive. Wetzikon scheitert oft schon beim Auslösen und kommt selten vors Tor. Uster Herren II gewinnt das Spiel mit einem sensationellen 7:1.
 
Telegramm:
UHC Uster II - UHC Schwarz-Gelb Wetzikon II 7:1 (4:0, 3:1)
Berufsschule Uster, Uster
SR Galland/Keller
Tore: 1. Halbzeit: 1. Galli (Bohli) 1:0, 6. Nützi (Frei) 2:0, 13. R. Ofner (von Arx) 3:0, 20. Kühne (Bohli - Ausschluss Wetzikon) 4:0, Zweite Halbzeit: 21. Bohli 5:0, 22. Locher (Rüedi) 6:0, 25. Wetzikon 6:1, 39. R. Ofner (Walder) 7:1
Strafen: 1x 2 Minuten gegen Wetzikon
UHC Uster: Senti; A. Ofner, von Arx; Walder, Müller; Rüedi; Nützi, Frei, R. Ofner; Kühne, Hunziker, Ettlin; Locher, Bohli, Galli.
UHC Uster ohne Huber, Burri, Walter, Büchi.
 
Es hat gereicht - Uster II ist Wintermeister 2014 GF 3. Liga Gruppe 9
Die überraschenden Resultate der 4. Spielrunde kommen dem UHC Uster entgegen. So erspielte Nürensdorf sich keine weiteren Punkte, sondern scheiterte an einem starken Elch und Dietlikon. Auch Bülach erspielte sich nur 2 Punkte. Somit belegt nun der UHC Uster II in der Tabelle wieder rechtzeitig zur Saisonhälfte den ersten Platz und ist Gruppen-Wintermeister. Aber ganze 4 Teams verfolgen den Leader mit nur 2 Punkten Abstand. In der oberen Tabellenhälfte ist somit noch alles möglich. Mit einem Torverhältnis von +17, 2 Punkten Vorsprung und den wenigsten Gegentreffern hat die zweite Mannschaft eine sehr gute Ausgangslage für die zweite Saisonhälfte. Die nächsten beiden Spiele sind am 11. Januar 2015 in Nürensdorf gegen Bassersdorf und den Gastgeber Nürensdorf - wir freuen uns über jeden Zuschauer.
 
Torschützenliste Uster II zur Saisonhälfte:
Tore/Assist/Punkte
1. R. Ofner 6/6/12
2. Kühne 7/3/10
3. Nützi 8/1/9
4. Frei 5/4/9
5. Locher 3/2/5
6. Galli/Bohli 2/2/4
8. Walder 1/3/4
9. Burri/Ettlin 1/0/1
11. Müller/Hunziker/von Arx/Rüedi 0/1/1