zurück

Herren 2

11.03.2015

Herren 2: Vorentscheidung verpasst

Herren 2: Vorentscheidung verpasst


In der vorletzten Runde ist eine Vorentscheidung bereits möglich. Uster könnte bereits Gruppensieger werden. Dazu müssen aber die beiden Spiele gegen die Verfolger gewonnen werden. Vor nicht mal drei Monaten brachte Uster aus den identischen Begegnungen nur gerade ein Punkt nach Hause.

UHC B.S. Embrach - UHC Uster II 6:4 (4:2, 2:2)
Embrach zeigt sich von der ersten Minute weg als konditionsstarkes kämpferisches Team, welches sich mit viel Laufarbeit den Platz in der Offensive sucht - und findet. Uster aggiert zu sacht gegen die Embracher. Erst das Timeout nach dem 4:0 ändert die Spielweise der Ustemer entscheidend. Der Aufholkampf dominiert das restliche Spielgeschehen. Philipp Nützi schafft gleich zweimal die Anschlusstreffer für Uster zum 4:3 und 5:4 zu erzielen. Doch es reicht leider knapp nicht, den Rückstand zu Embrach wieder aufzuholen.

Telegramm:
bxa Sportzentrum (Bassersdorf), SR: Bregenzer / Oberlin
Tore: 3. Embrach 1:0, 7. Embrach 2:0, 10. Embrach 3:0, 13. Embrach 4:0, 17. Kühne (Walter) 4:1, 19. Kühne (R. Ofner), 4:2, 21. Nützi 4:3, 33. Embrach 5:3, 39. Nützi 5:4, 39. Embrach 6:4 – Strafen: 1-mal 2 Minuten gegen Embrach.

Uster: Senti; Von Arx, Walder; Hunziker, Walter; Dominik Bohli, Müller; Nützi, Frei, Roman Ofner; Locher, Rafael Bohli, Kühne; Burri, Ettlin, Galli.

Bemerkungen: Uster ohne Eschle, Büchi, Rüedi (alle abwesend), Huber (Coaching), Adrian Ofner (Ersatz). 13. Minute Timeout Uster, 36. Minute Timout Embrach.

Bülach Floorball II - UHC Uster II 2:5 (1:2, 1:3)
Die Besprechung zum Thema "Aufstieg" lässt die Pause äusserst kurz erscheinen. Das Kader ist motiviert, es in diesem Spiel besser zu machen. Da die Bülacher in den selben Farben auflaufen wie Uster und leider zu wenige Überziehleibchen vorhanden sind, konnte ein Kompromiss mit den Schiedsrichtern gefunden werden: Uster läuft ohne Beschriftungen mit schwarzen Shirts oder blauen Überziehern auf. Trotz dem äusseren zusammen gewürfelten Erscheinungsbild startet Uster mit dem Lehrgeld aus der ersten Partie deutlich besser in das zweite Spiel und kann die erste Hälfte mit 2:1 für sich entscheiden. Nach der Pause steigert sich Bülach. Doch Uster baut gegen Ende des Spiels das Resultat weiter zu einem 2:5 aus.

Telegramm:
bxa Sportzentrum (Bassersdorf), SR: Bregenzer / Oberlin
Tore: 1. Bülach 1:0, 9. Frei (R. Ofner) 1:1, 13. Nützi (Kühne) 1:2, 35. Ettlin (Müller) 1:3, 37. Bülach 2:3, 38. Locher (Leeres Tor) 2:4, 39. Frei (Nützi), 2:5 – Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen Bülach.

Uster: Senti; Von Arx, Walder; Hunziker, Walter; Dominik Bohli, Müller; Nützi, Frei, Roman Ofner; Locher, Rafael Bohli, Kühne; Burri, Ettlin, Galli.

Bemerkungen: Uster ohne Eschle, Büchi, Rüedi (alle abwesend), Huber (Coaching), Adrian Ofner (Ersatz).

Zusammenfassung
Dass bei den Verfolgern die Nerven blank liegen zeigten die beiden Verfolger Embrach und Dietlikon in deren Direktbegegnung. Das Spiel endete nach Aussagen des Veranstalters in einer „Eishockey-würdigen“ Prügelei und dem Schlussresultat von 4:4. Somit konnte Uster trotz des verlorenen Spiels den Vorsprung von 3 Punkten in die letzte Runde retten. Nun müsste für Uster alles schief laufen und die Verfolger dürfen sich keinen Fehler leisten, um Uster noch von der Tabellenspitze stossen zu können. Uster hat nun zwei Matchbälle zum Gruppensieger.

Entscheidung Aufstieg und kommende Termine
Schafft es Uster die Tabellenspitze zu halten, wird die Mannschaft an den Aufstiegsspielen teilnehmen. Noch vor zwei Jahren wurde diese Möglichkeit vorzeitig ausgeschlagen. Doch nun hat sich das Team und der Vorstand sich nun dafür ausgesprochen den Aufstieg anzustreben. Somit steht für den Saisonabschluss folgender Terminplan an:

29.03.2015 Letzte Meisterschaftsrunde 2015 in Dietlikon
- UHC Uster II - UHC S-G Wetzikon 09:00
- UHC Uster II - UHC Elch W.-B. II 11:45

11. und 12.04.2015 Aufstiegsspiele

25. und 26.04.2015 Traditionsturnier "s'beschte Zwei" in Saarnen

Scorerliste Uster:
Tore/Assists/Punkte
1. Kühne 12/8/20
2. Frei 10/7/17
3. Roman Ofner 8/9/17
4. Nützi 13/3/16
5. Rafael Bohli 7/5/12
6. Locher 6/6/12
7. Ettlin 4/2/6
8. Galli 3/3/6
9. Walder 2/4/6
10. Hunziker 2/2/4
11. Burri 3/0/3
12. Müller 0/3/3
13. Rüedi und Dominik Bohli 1/1/2
15. Walter 1/1/2
16. von Arx und Büchi 0/1/1