zurück

Junioren U18 B

23.12.2018

Letztes Saisontest vor Weihnachten klar bestanden

Letztes Saisontest vor Weihnachten klar bestanden

Das U18 Team von Uster führt die Tabellenspitze weiterhin ungeschlagen an und holt gegen die RD March-Höfe Altendorf weitere wichtige drei Punkte. Ihr nächstes Spiel bestreitet die U18 im Cup gegen das Team von Unihockey GC.

Die Junioren von Uster trafen sich am 22. Dezember 2018 zum letzten Saisonspiel dieses Jahres direkt vor Ort. Das Spiel startete um 14.30 in Winterthur. 

Nach einer fokussierten und intensiven Einwärmumgs Vorbereitung, waren beide Teams auf den Anpfiff bereit.

Uster war vom starken Pressing von March-Höfe Altendorf überrascht und konnte nicht wie gewünscht ins Spiel starten. In der Auslösung verlor Uster zu Beginn viele Bälle, welche vom Gegner zu schnellen Kontern genutzt wurden. Doch alle Spielzüge wurden vom Ustemer Torhüter Sebastian Kuhn grandios abgewehrt. Erst nach der ersten Spielhälfte im ersten Drittel kam Uster zu Chancen. Durch wenige schnelle Pässe stand Yves Klöti frei vor dem Tor und konnte einen präzisen Schuss zum 1:0 für Uster verwerten. Dies war einer der ersten „Niederschlägen“ für March-Höfe Altendorf, jedoch liessen sie sich nichts anmerken und konnten durch pressen weitere Bälle holen. Kurz vor der Drittel Pause erhöhte Tobias Kretz zum 2:0 durch einen seiner satten Schüsse. Fadri Burkart bekam mit dem Schlusspfiff eine zwei Minuten Strafe wegen Stockschlag. Eine gute Möglichkeit für die March-Höfe Altendorf zurück ins Spiel zu kehren. 

Zusammenfassend zu diesem Drittel kann man sagen, dass Uster seine Chancen eiskalt nutzte und die Junioren von March-Höfe wegen der starken Leistung von Sebastian Kunn zu keinem Torerfolg kamen.

In Unterzahl starte Uster ins zweite Drittel und zeigten eine überzeugende Leistung im Boxplay. Einige Zeit nach dem Boxplay wurde der leicht angeschlagene Miro Strumpf eingewechselt und erzielte in seinem ersten Einsatze volley das 3:0 für Uster. Erwähnenswert ist der Auswurf von Sebastian Kuhn, der zum Assist wurde. Somit hatte der Torhüter auch seinen ersten Scorer Punkt dieser Saison erzielen könne. Wenig später dribbelte sich Simon Göldi durch die komplette Abwehr und bezwang den Torhüter von March-Höfe ein weiteres Mal. Der gegnerische Trainer reagierte mit einem Time-Out auf das 4:0. Auch nach dem Time-Out gelang March-Höfe kein Torerfolg, im Gegenteil! Lewin Knebel schoss beim neu eingewechselten Torhüter das 5:0. Er erobert sich den Ball während dem Pressen und schoss präzise auf den nahen Pfosten. Kurze Zeit später mussten die Ustemer Junioren ein weiteres Mal in Unterzahl spielen. Mario Conci musste für zwei Minuten wegen Stockschlag auf die Strafbank. Dieses Powerplay wurde vom Gegner ausgenutzt. Ein unglückliches Gegentor: 5:1. In der 39. Spielminute zeigte der Schiedsrichter eine weitere Strafe an. Dieses Mal musste ein Spieler von March-Höfe auf die Strafbank. Im zweiten Drittel konnte kein Power Play Tor verwertet werden.

Erst im letzten Drittel konnte die Überzahl von Uster ausgenutzt werden und zwar durch Aden Ushiu auf hohes Zuspiel von Mario Conci. Nach diesem Tor verloren die Junioren des Vereins March-Höfe den Glauben an den Sieg. Die harte Vorbereitungszeit und die Sommertrainings zahlten sich aus. Denn Uster presste weiter und kurze Zeit später schoss Fadri Burkard sein erstes Tor in der U18. Das 8:1 viel nur kurz nach dem vorherigen Treffer. Das 9:1 gelang Loris Jensen nach einem schön rausgespielten Freistoss. Nun war das Spiel so gut wie entschieden, Uster erzielte sogar noch das 10. Tor. Nach einer schönen Auslösung schliesst Tobias Kretz ab. 

Uster gewinnt das zweite Saisonspiel gegen March-Höfe mit 10:1. Das erste Spiel von Uster mit klarem Torvorsprung. Dieses Selbstvertrauen wird gegen GC Unihockey bestimmt benötigt. Wir dürfen uns auf ein spannendes Spiel vorbereiten und wünschen vorerst besinnliche und erholsame Festtage.

Uster ohne Arnet, Dudler, Karlsson, Niedermayr, Schmid (alle U21), Schärli, Wegmann, Schindele, Edelmann

Bericht: Loris Jensen