zurück

Herren NLA

19.07.2016

NLA: Steiger ersetzt Baumann

NLA: Steiger ersetzt Baumann

Fabian Steiger wechselt vom UHC Sarganserland zum UHC Uster in die NLA. Er füllt die Lücke, welche durch den Abgang von Severin Baumann entstanden ist. Baumann wird sein Studium in Mailand fortsetzen und seine Unihockeykarriere unterbrechen.

Mit Fabian Steiger (27) wechselt ein erfahrener Verteidiger vom B-Ligisten Sarganserland zu den Zürcher Oberländern. Ausgebildet wurde Steiger in Davos und erlebte seine NLB-Feuertaufe als U21-Junior nach dem ersten Aufstieg der Davoser. Im Jahr 2010 zog es ihn für ein Jahr zu NST Lappeenranta in die zweithöchste finnische Liga, wo er prompt den Aufstieg feiern konnte. Danach kehrte er für ein Jahr zu Davos zurück, bevor er zu Sarganserland in die NLB wechselte, wo er die letzten vier Jahre spielte. Nun will er sich bei Uster in der höchsten Spielklasse etablieren und seine Erfahrung weitergeben, zählt er doch mit seinen zarten 27 Jahren bereits zu den „Teamsenioren“.

Hingegen wird Severin Baumann den Zürcher Oberländern nicht mehr zur Verfügung stehen. Der Ur-Ustermer und ehemalige U19-Nationalspieler setzt sein Wirtschaftsstudium in Mailand fort und legt damit seine NLA-Karriere vorerst auf Eis. Baumann hatte sich in den vergangenen Saisons mit seiner kompromisslosen und initiativreichen Spielweise zu einem der Leader der jungen Mannschaft entwickelt. Ausgezeichnet haben ihn ganz besonders seine Entschlossenheit, Spielfreude und Einsatzbereitschaft.

Mit diesen beiden Mutationen ist die Kaderplanung des UHC Uster definitiv abgeschlossen. Das Fanionteam startet mit einem Kader von 22 Feldspielern und zwei Torhütern in die kommende NLA-Meisterschaft.