zurück

Herren NLA

15.01.2017

Oskars Geburtstagsparty in der Sporthalle Ruebisbach

Happy Birthday Oskar! Der Schwede feiert zum ersten mal in seiner Zeit bei Uster seinen Geburtstag. Mit vielen Toren und dem 9:11 Sieg beschenken die Ustermer ihren Center in einem wichtigen, torreichen und spannenden Spiel.

Für die vier Mannschaften, welche um die Playoffplätze buhlen ist das ein möglicherweise vorentscheidendes Wochenende: Floorball Köniz, UHC Waldkirch-St. Gallen, Kloten-Bülach Jets und den UHC Uster. Die Teams trennen derzeit zwei bis drei Punkte vom Playoffplatz. Dabei spielen ausgerechnet diese vier Kontrahenden diesen Sonntag gegeneinander: Köniz gegen WaSa und die Jets zuhause gegen den UHC Uster.

Für Oskar Henriksson wird das wohl ein besonderes Spiel werden. Er hat Geburtstag und wünscht sich natürlich einen Sieg in diesem wichtigen Spiel. Das erste Geschenk kommt bereits in der dritten Spielminute von Fabian Steiger. Der Bündner Verteidiger trifft auf Pass von Silvan Bolliger zum 1:0. Die Ustermer haben das Spiel gut im Griff und können das Heimteam im Angriff jeweils früh zurückbinden. So schnürt auch Markus Kulmala mit erneuter Hilfe von Silvan Bolliger sein Geschenk: Das 2:0. Nur wenige Sekunden später übergibt auch Topscorer Manuel Hummer sein Präsent auf Pass von Florian Bolliger: 3:0 für den UHC Uster. Im Schnellzugtempo wie einst gegen Rychenberg spielt Uster ein solides Spiel und lässt nur wenig zu. Auch der zweite Bündner, David Holenstein, möchte natürlich seinen Beitrag leisten und hält die wenigen Schüsse, die auf das Tor treffen souverän. In der 10. Minute zwingt Tobias Ledergerber mit einem Tor zum 4:0 die Gäste zu einem frühen Timeout. Der Assistgeber ist Simon Suter. Doch nicht nur die Spieler des UHC Usters machen Geschenke: Auch Yannick Jaunin trägt mit einem unnötigen Sperren zu Oskars Party bei. In einem kurzen Überzahlspiel bedankt sich Raphael Berweger mit dem 5:0 für das Geschenk der Jets. Die Gastgeber lassen den Ustermern weiterhin sehr viel Raum. Kurz vor Ende des ersten Drittels mischt Remo Gallati etwas die Party auf: Mit einer Strafe zwingt er die Ustermer zum Boxplay, welche selbst aber ebenso gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftreten wie die in Überzahl spielenden Klotemer. Das Drittel endet 5:0 für die Gäste.

Das Mitteldrittel beginnt mit einer Reststrafe von Remo Gallati. Die Strafe kann von den Flughafenstädtern nicht ausgenutzt werden. Stattdessen trifft Simon Suter auf Pass von Florian Hafner zum 6:0. Mit viel Ballbesitz und solider Defensive lassen die Züricher Oberländer nicht viel zu. In nach 4 Minuten melden sich aber überraschend die Glattaler mit dem 6:1 durch einem schnellen Konter auf der rechten Seite zurück. Als in der 6. Minute des Mitteldrittels Florian Hafner ein weiteres Tor bejubeln möchte, winkt der Schiedsrichter ab. Im Gegenzug trifft dafür erneut ein Klotemer. Als dann noch ein Tor für die Jets fällt, zieht auch der Ustermer Cheftrainer Simon Meier vorzeitig sein Timeout ein. Die Situation erinnert stark an das Spiel gegen den HC Rychenberg, bei dem nach einer 5:0 Führung das Zepter aus der Hand gegeben wurde und man nicht mehr ins Spiel fand. In der Folge treten die Klotemer immer wieder gefährlich vor dem Ustermer Tor auf. Mit einem Foul an Tobias Ledergerber bringt Hans Sturzenegger dann nochmals etwas Leben in das Geburtstagsfest. Das erfolgreiche Duo Hummer und Kulmala, nehmen das Geschenk dann im Namen von Oskar herzlich entgegen: Es steht 7:3 für die Geburtstagsgäste. Zwar treffen im Anschluss die Klotemer erneut, doch 20 Sekunden vor Ende des Mitteldrittels übergibt mit Romano Schubiger auch noch der jungste des NLA Teams sein Geschenk. Bemerkenswert: Der U18-lizenzierte Spieler schiesst in seinem zweiten NLA Spiel seinen zweiten Treffer! Kein Wunder ist das Talent für von Simon Meier, der zeitgleich als U19-Nationalcoach amtet, für den U19-Nationalmannschafts-Lehrgang Ende Januar aufgeboten. Mit 8:4 kann zwar die Führung aus dem ersten Drittel nicht mit ins Schlussdrittel mitgenommen werden. Doch mit dem Timeout konnte Simon Meier offenbar den nötigen Input für das Schlussdrittel setzen.

Gleich in der ersten Minute des Schlussdrittels macht Johannes Jokinen den Ustermern klar, dass das Spiel noch nicht vorbei ist. Er trifft auf Pass von Matias Kaartinen zum 8:5. Nun können die Klotemer längere Zeit den Ball kontrollieren. Doch Bregenzer bringt die Klotemer mit einer Strafe erneut in Gefahr. Bis jetzt konnte jede Strafe von den Ustermern ausgenutzt werden. Nicht so aber in diesem Überzahlspiel. Dafür trifft in der 50. Minute der Klotemer Hans Sturzenegger zum 6:8. Es ist also nochmals richtig eng geworden. Simon Suter entspannt mit dem 9:6 dann etwas die Situation für die Ustermer. Denn unmittelbar nach dem Tor zeigt der Schiedsrichter eine 2+10 Minuten Strafe gegen den Klotemer Tobias Heller an. Der 10. Treffer fällt aber erst nach dem Strafenende als „Emptyneter“. Doch dass die Party noch lange nicht „vorbei“ müssen die Ustermer dann von Hans Sturzenegger lernen. Gleich zweimal trifft der Klotenspieler innerhalb der 58. Minute. Eine Minute vor Schluss trifft gar noch Sandro Fischer zum 9:10. Wer hätte nach dem ersten Drittel gedacht, dass die Jets noch so nahe herankommen werden? Erst 30 Sekunden vor Schluss erlöst Simon Suter mit einem weiteren „Emptyneter“ zum Endstand von 9:11. Die Geburtstagsparty von Oskar ist somit perfekt. Wir gratulieren herzlich zum Sieg und Geburtstag.

Der UHC Uster sichert sich die wichtigen 3 Punkte um einen Playoffplatz. Während sich Floorball Köniz mit 5 Punkten Abstand zu WaSa aus dem Kampf um den Strich vorerst verabschiedet, kommt der UHC Uster empfindlich an die St. Galler heran. Es trennen sie nur noch 3 Punkte vom Strich. UHC Uster liegt nun neu auf dem 9. Platz einen Punkt vor den Jets.

Kloten-Bülach Jets - UHC Uster 9:11 (0:5, 4:3, 5:3)
Sporthalle Ruebisbach, Kloten. 297 Zuschauer. SR Baumgartner/Kläsi.
Tore: 3. F. Steiger (S. Bolliger) 0:1. 6. M. Kulmala (S. Bolliger) 0:2. 7. M. Hummer (F. Bolliger) 0:3. 10. T. Ledergerber (S. Suter) 0:4. 15. R. Berweger (F. Bolliger) 0:5. 21. S. Suter (F. Hafner) 0:6. 25. H. Sturzenegger (O. Spetsare) 1:6. 26. J. Jokinen (M. Kaartinen) 2:6. 27. O. Spetsare (A. Tahmasebi) 3:6. 35. M. Hummer (M. Kulmala) 3:7. 37. H. Sturzenegger (Y. Jaunin) 4:7. 40. R. Schubiger (S. Suter) 4:8. 41. J. Jokinen (M. Kaartinen) 5:8. 51. H. Sturzenegger (F. Zolliker) 6:8. 54. S. Suter (R. Schubiger) 6:9. 57. S. Suter (F. Hafner) 6:10. 58. H. Sturzenegger (M. Kaartinen) 7:10. 58. H. Sturzenegger (Y. Jaunin) 8:10. 59. S. Fischer (J. Rajeckis) 9:10. 60. S. Suter (F. Hafner) 9:11.
Strafen: 4mal 2 Minuten, 1mal 10 Minuten (T. Heller) gegen Kloten-Bülach Jets. 1mal 2 Minuten gegen UHC Uster.
Bestplayer Kloten: Hans Sturzenegger
Bestplayer Uster: Florian Bolliger