zurück

Junioren U16 B

18.02.2015

Schwarzer Tag für die U16

Schwarzer Tag für die U16

Die U16-A verliert das letzte Meisterschaftsspiel gegen den Leader aus Winterthur mit 5:8. Da sich Malans gegen WaSa durchsetzte, müssen nun die Ustermer die Saison via Playout beenden.

Das Spiel gegen den frühzeitigen Gruppensieger begann vielversprechend. Benjamin Denzler brachte Uster nach 7 Minuten in Führung. Rychenberg produzierte einiges mehr an Abschlüssen, doch ein Tor wollte nicht fallen. So war es Uster, welches aus wenigen Chancen Tore schoss. Mit einem Doppelschlag in der 26. Minute durch Jean-Luc Klöti erhöhten die Ustermer auf 0:3. Das liess sich Rychenberg aber nicht gefallen. Es ging ein Ruck durch die Mannschaft - und die Winterthurer agierten nun sehr gefährlich vor Vincent Betschart. Matthias Brunner erzielte kurz nach dem 0:3 den ersten Treffer für den Leader, ehe Daniel Keller und Elia Steger bis zur Spielhälfte sogar ausgleichen konnten.

Uster musste nun weiter hart kämpfen. Kurz vor Drittelsende wendete Rychenberg das Spiel und konnte durch Jarmo Altorfer in Führung gehen.
Im Schlussabschnitt versuchten die Ustermer nochmals einen Gang zuzulegen. Sechs Minuten waren im letzten Abschnitt gespielt, als Marcel Meili verdient ausgleichen konnte. Doch dann war die Puste weg. Nur einmal waren die Oberländer kurz nicht bei der Sache und Winterthur nütze dies kaltblütig aus und erhöhte bis zur 54. Minute auf 7:4. Die letzten Treffer durch Jan Looser für Uster und Tim Aeschimann für Rychenberg waren dann nur noch Formsache.
Uster bestimmte bis zur Spielhälfte das Spieldiktat, doch dann zeigte Rychenberg, weshalb sie Gruppensieger sind. Sie liessen ihre Stärken aufblitzen und siegten schlussendlich verdient. Weil Alligator Malans gegen ein schwaches Waldkirch St. Gallen souverän mit 5:1 siegte, steht nun Uster mit 10 Punkte und einem Punkt Rückstand auf Malans am Tabellenende. Somit müssen die Ustermer die Playouts bestreiten.

Erst in knapp zwei Monaten trifft die U16-A am 11. und 12. April auf die Gruppensieger der U16B Gruppe 1 und 3. Die Saison geht somit unnötig weiter, die Truppe wird nochmals viel und hart arbeiten und wird dann mehr als nur bereit sein für die Playout-Spiele.

 

Telegramm:
HC Rychenberg Winterthur – UHC Uster 8:5 (0:1, 4:2, 4:2)
Sportanlage Oberhof, Schiers

Tore: 06:20 Benjamin Denzler (Marcel Meili) 0:1. 25:04 Jean-Luc Klöti (Benjamin Denzler) 0:2. 26:03 Jean-Luc Klöti (Benjamin Denzler) 0:3. 26:20 Matthias Brunner (Lukas Gebert) 1:3. 29:24 Daniel Keller (Finn Gerber) 2:3. 32:05 Elia Steger (Danlel Keller) 3:3. 37:17 Jarmo Altorfer (Daniel Keller) 4:3. 46:24 Marcel Meili (Benjamin Denzler) 4:4. 49:21 Tim Aeschimann (Lukas Gebert) 5:4. 52:01 Jarmo Altorfer (Daniel Keller) 6:4. 53:38 Daniel Keller (Tim Nussle) 7:4. 55:47 Jan Looser (Vincent Betschart) 7:5. 56:11 Tim Aeschimann (Cedric Napierala) 8:5.
Strafen: 1x2 Min gegen Rychenberg; 2x2 Min gegen Uster

Tor: Vincent Betschart; Jean-Luc Klöti, Robin Zimmer, Marcel Meili, Jan Looser, Benjamin Denzler; Moritz Zimmer, Mike Schoch, Philipp Ringwald, Lou Otto, Valentin Minder, Pascal Walther, Jason Raths
Bemerkungen
Uster ohne Luc Herren, Filip Karlsson, Justin Niedermayr, Tobias Kretz, Stefan Frischknecht, Jovan Raths und Claudio Schmid (alle Ersatz), Micha Zürcher (verletzt), Giacomo Koch, Jonas Schweiter, Luca Hurni, Ronnie Attinger (alle abwesend). – 55:47 Timeout Uster.