zurück

Junioren U16 A

18.12.2018

Starke Reaktion gegen Malans

Starke Reaktion gegen Malans

Nach der Enttäuschung gegen Chur vor zwei Wochen, zeigte die U16A nun gegen Malans eine starke Reaktion und bezwingen die Alligatoren mit 8:4.

Es war eindeutig wieder das Uster, wie man es kennt. Die U16A startete stark ins Spiel, bereits in der zweiten Spielminute gelang Mike Blaser die 1:0 Führung für die Zürcher Oberländer. Nathanael Schnell glich fünf Minuten später die Partie wieder aus. Uster hatte zu Beginn wenige Chance, aber die Chancen die sie kreierten waren stets gefährlich. So ging Uster in der neunten Spielminute, nach einem schnellen ausgeführten Freistoss, durch Timo Zehnder wieder in Führung. Nur wenige Minuten später erhöhte Uster mit einen schnellen Konter durch Fadri Burkhart auf 3:1. Pascal Schmuki gelang kurz vor der ersten Pause sogar noch das 4:1.

Im Mitteldrittel erhöhten die Alligator das Spieltempo und den Druck auf das Tor von Yanick Richina. So gelang Malans innert drei Minuten zwei Toren durch Maurin Klesse und Severin Bebi zum 4:3 Anschluss. Uster verpasste kurze Zeit später den fünften Treffer, doch der Ball landete nach einem Querpass nur am Aussennetz. Mit dieser knappen Führung ging es in die zweite Pause

Starkes Schlussdrittel führte zum Sieg
Nach drei Minuten im letzten Drittel gelang Uster den ersehnten fünften Treffer. Fadri Burkhart versenke denn Ball ins Netz der Malanser. Uster spielte wieder stärker und kam zu guten Torchancen. In der 47. Minute verwerte Fadri Burkhart einen zugesprochenen Penalty souverän zum 6:3, ehe Josia Pfister in der 54. Minute auf 7:3 erhöhte. Der vierte Treffer der Alligatoren in der 57. Minute kam zu spät. Der sechste Feldspieler der Bündner reichte nicht mehr für weitere Tore. Stattdessen landete der Ball von Malans im eigenen leeren Tor, nach dem Mike Blaser die Verteidigung der Alligatoren stark unter Druck setzten konnte.

Mit einem 8:4-Sieg über Malans verabschiedet sich die U16A vom Jahr 2018 und platziert sich aktuell auf dem vierten Tabellenrang. Die U16A ist mit 64 erzielten Toren das offensiv-stärkste Team, jedoch mit 66 Gegentreffern zugleich auch das defensiv-schwächste Team der Gruppe. Ein guter Vorsatz fürs neue Jahr 2019 – Defensiv solider und stärker zu werden.

 

UHC Uster - UHC Alligator Malans 8:4 (4:1, 0:2, 4:1)
Gewerbliche Berufsschule, Chur

Tore: 2. Blaser (Zehnder) 1:0. 7. Schnell 1:1. 9. Zehnder (Blaser) 2:1. 11. Burkhart (Pfister) 3:1. 17. Schmuki (Gut) 4:1. 25. Klesse (Störi) 4:2. 28. Bebi (Britt) 4:3. 43. Burkhart (Klöti) 5:3. 47. Burkhart (Penalty) 6:3. 54. Pfister (Burkhart) 7:3. 57. Klesse (Bebi) 7:4. 59. Eigentor (ins leere Tor) 8:4.

Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Uster, 3mal 2 Minuten gegen Malans

Uster: Richina; Gut, Schmuki, Klöti, Pfister, Burkhart; Edel, Rathkolb, Hänseler, Zehnder, Blaser; Pagotto, Toller, Arbenz, Furrer, Frey; Stalder, Cepela

Bemerkungen: Uster ohne Stalder und Chartier (beide Ersatz), Odermatt und Gasser (beide verletzt), Honegger und Hedinger (beide abwesend), Vögeli, Weber und Christen (alle überzählig), dafür mit Arbenz und Furrer (beide U14). 56:27 Timeout Malans. Malans ab 56:27 teilweise ohne Torhüter, dafür mit sechstem Feldspieler

Spieldetails