zurück

Junioren U16 B

25.01.2015

U16A: Die rote Laterne ist weg!

U16A: Die rote Laterne ist weg!

Die U16-A-Junioren gewinnen das Direktduell um den Ligaerhalt gegen Alligator Malans mit 4:2 und sichert sich somit die bessere Ausgangslage für das letzte Spiel.

Uster begann wie schon in den letzten Partien stark und überrannte die Alligatoren in den Startminuten regelrecht. Gerademal zwei Minuten waren gespielt und Lou Otto brachte Uster im Powerplay mit 1:0 in Führung. Es dauerte nicht lange und Marcel Meili doppelte zwei Minuten später nach, ehe 35 Sekunden später erneut Lou Otto sogar auf 3:0 erhöhte. Dies war aus Sicht der Rot-Weissen ein fulminanter Start und ein starkes Comeback des seit Wochen verletzten Lou Otto. Malans fing sich und hielt dagegen. Uster zeigte aber eine starke Präsenz vor dem Bündner Tor. Kurz vor Drittelspause pfiff der Schiedsrichter einen Penalty für die Alligatoren, Mike Schoch musste wegen unerlaubten Betreten des Strafraums in die Kühlbox. Joshua Schnell verwertete den Penalty dann souverän und setzte ein positives Zeichen für seine Farben.

Im Mittelabschnitt liess Uster die Malanser kaum an das eigene Tor heran. Die Bündner hielten vehement gegen den vierten Treffer. 38 Sekunden vor der zweiten Pause klingelte es dann aber trotzdem in den Maschen der Südostschweizer. Eine sehenswerte Ballstafette verwertete Benjamin Denzler schlussendlich zum 4:1. Ein wichtiges Zeichen für Uster um fürs dritte Drittel gewappnet zu sein.

Doch so gewappnet, wie erhofft, waren die Ustermer im letzten Abschnitt nicht. Sie erwischten einen schlechten Start. Erst 21 Sekunden waren gespielt und ein Fehlpass wurde mit dem zweiten Treffer für Malans bestraft. Eine sehr ungünstige Aktion. Doch Uster blieb stark und liess Malans anrennen. Dass den Zürcher Oberländer dann und wann auch das Glück beistand, sei hier nicht verschwiegen. Eine solide Defensive und ein stark spielender Vincent Betschart im Tor legten schlussendlich die Basis zum wichtigen und viel umjubelten Sieg.

Nun geht die rote Laterne ins Bündnerland. Mit zwei Punkten Vorsprung auf das neu letztplatzierte Malans haben sich die Ustermer die bessere Ausgangslage für die letzte Runde geschaffen. Am 15. Februar trifft die U16-A um 14.30 Uhr in Schiers auf den frühzeitigen Gruppensieger HC Rychenberg Winterthur. Kann die Truppe gegen die Eulachstädter punkten, so ist der Ligaerhalt definitiv. Gibt es keine Punkte aus dem Zürcher-Derby, so sind die Ustermer auf einen Sieg von Waldkirch St. Gallen über Alligator Malans angewiesen.
 

Telegramm:
UHC Uster – UHC Alligator Malans 4:2 (3:1, 1:0, 0:1)
Turnhalle Hatzenbühl, Nürensdorf

Tore: 02:16 Lou Otto (Jason Raths/PP) 1:0. 04:44 Marcel Meili 2:0. 05:19 Lou Otto (Valentin Minder) 3:0. 19:40 Joshua Schnell (Penalty) 3:1. 39:22 Benjamin Denzler (Jan Looser) 4:1. 40:21 Christof Marugg 4:2.

Strafen: 3x2 gegen Malans, keine gegen Uster

Schüsse: aufs Tor: Uster – Malans 14:12 (5:5, 4:4, 5:3); Total: Uster – Malans 25:40 (9:15, 6:11, 10:14)

Aufstellung: Tor: VIncent Betschart; Jean-Luc Klöti, Mike Schoch, Marcel Meili, Jan Looser, Benjamin Denzler, Jonas Schweiter, Moritz Zimmer, Micha Zürcher, Valentin Minder, Lou Otto, Robin Zimmer, Giacomo Koch, Philipp Ringwald, Pascal Walther, Stefan Frischknecht, Jason Raths

Bemerkungen: Uster ohne Luc Herren, Tobias Kretz und Ronnie Attinger (alle Ersatz). 57:13 Timeout Malans und anschliessend Timeout Uster.