zurück

Junioren U16 B

26.09.2016

U16B mit Teamweekend und Cup-Halbfinal-Qualifikation

U16B mit Teamweekend und Cup-Halbfinal-Qualifikation

Die U16B bestritt am vergangenen Wochenende ihren Cup-Viertelfinal und absolvierte danach ein spannendes und intensives Teamweekend, ganz ohne Unihockey.

Für die U16 war am vergangenen Wochenende frühes Aufstehen angesagt – bereits am Samstagmorgen um 11 Uhr war der Anpfiff für das Viertelfinalspiel angesetzt. Im Züri-Oberland-Derby spielte man gegen den C-Ligisten Zürich Oberland Pumas. Die U16B kämpfte mit Startschwierigkeiten und hatte Mühe den Ball schnell laufen zu lassen. Die Pumas agierten frech und stets druckvoll. So konnten die Underdogs den Ustermer Führungstreffer kurzerhand ausgleichen. Doch dann kam die Präzision der Ustermer besser zur Geltung. Sie erhöhten so das Skore stetig. Mit guten und vor allem besseren Abschlüssen, als noch in der Meisterschaft, sicherte sich die U16B mit einem klaren 14:3 Sieg den Einzug in den Cup-Halbfinal. Dort trifft das junge Leistungsteam im Oktober auf den A-Ligist Jona-Uznach Flames oder B-Ligist Zürisee Unihockey.

«Ich lieb eu alli»
Direkt nach dem Cupspiel ging's ins Teamweekend in Richtung Hischwil bei Wald. Mit dem Zug nach Gibswil und anschliessendem Fussmarsch von ca. 30. Minuten erreichte die Mannschaft gegen 16.00 Uhr das Pfadiheim Hischwil. Die Mannschaft bekam die Aufgabe für sich selbst zu sorgen. So kaufte man vorher in Uster fürs ganze Wochenende sämtliche Nahrungsmittel ein und bekochte sich selbst. Als erstes wurde ein Apéro serviert: Nachos mit Käse – ein gelungener Einstieg. Die fünf Gruppen gaben sich folgende Namen: «Camperz», «Menschen Hand», «Team Alpha», «no name» und «Hochueli». Zum Hauptgang kreierte die Gruppe Menschen Hand «Hörnli mit Ghacketem». Trotz fehlendem Salz, von diesem war leider zu wenig vorhanden, wurde fast alles gegessen. Nun wurde über die Zusammenarbeit im Team und dem Trainer-Staff diskutiert. Die Spieler selbst haben Teamregeln für das gemeinsame Saisonziel definiert, die dann auch von allen gutgeheissen wurden.
Bei der Besprechung sagte ein Spieler vor der gesamten Mannschaft «Ich lieb eu alli». Das ganze Team hat spontan applaudiert. So fand diese Besprechung einen überaus positiven Abschluss.
Mit sehr gelungenen, selbst gebackenen Schoko-Cookies mit Vanille und Schokoladencreme schloss man den gemeinsamen Abend kulinarisch ab. Nebst Kartentricks, Poker und Brandi Dog liess man den Abend langsam ausklingen, bis zur Nachtruhe um Mitternacht.

Auch am Sonntag ging es wieder früh los. Um 8 Uhr gab es Frühstück und im Anschluss einen Grossputz der Pfadihütte. Währenddessen war das «Team Alpha» mit Sandwich-Streichen für den Lunch beschäftigt. Bei schönstem Spätsommerwetter startete die Wandergruppe um 11 Uhr in Richtung Atzmännig. Nach einem steilen Aufstieg von Hischwil auf die Scheidegg ging es weiter über die Wolfsgrueb in die Boa-Alp. Der Weg führte weiter über Stock und Stein – bis die Gruppe die Rodelbahn im Atzmännig erreichte. Am Ziel angekommen, durfte das Team eine grosse, vom Trainer-Staff offerierte Créme-Schnitte geniessen. Dann aber gab es Action – zweimal sauste man auf der Rodelbahn in die Tiefe. Um 17 Uhr fuhr dann der Bus zurück nach Rüti und von dort gelangten die Jungs müde, aber zufrieden nach Hause.

Wir blicken auf ein tolles, gelungenes Teamweekend zurück und sind überzeugt, dass es uns als Mannschaft wieder ein Stück näher zusammen gebracht hat.

Danke Jungs, dass Ihr so toll mitgemacht habt und viel zum guten Gelingen von Eurer Seite beigetragen habt.

 

UHC Uster - Zürich Oberland Pumas 14:3 (5:1, 4:2, 5:0)
Tempohalle Buchholz, Uster
SR: Luca Stutz, Marco Stutz

Tore: 04:58 Conci (Klöti) 1:0. 06:04 Witmer 1:1. 07:46 Conci (Klöti) 2:1. 10:32 Strumpf (Göldi) 3:1. 10:45 Arnet (Conci) 4:1. 13:18 Karlsson (Göldi) 5:1. 20:40 Ziegler 5:2. 21:45 Ziegler 5:3. 23:42 Karlsson (Göldi) 6:3. 29:32 Niedermayr (Jensen) 7:3. 34:16 Jensen (Arnet) 8:3. 37:52 Jensen (Niedermayr) 9:3. 40:18 Karlsson 10:3. 56:55 Arnet (Jensen) 11:3. 57:57 Göldi 12:3. 58:15 Jensen (Holzinger) 13:3. 59:55 Karlsson (Göldi) 14:3.

Strafen: keine gegen Uster 1x 2 Minuten und 5 Minuten plus Matchstrafe gegen Pumas

Uster mit: Kuhn (ab 40:00 Rebsamen), Pagotto, Hochuli, Niedermayr, Ushiu, Kampus, Liechti, Blaser; Göldi, Karlsson, Strumpf, Arnet, Conci, Klöti, Jensen, Fischer, Tritto, Holzinger, Meier

Bemerkungen: Uster ohne Brechbühl, Schmid, Richina (alle U18), Kretz und Frey (nicht im Aufgebot).

Fotos zum Spiel

Fotos zum Teamweekend