zurück

Junioren U16 B

01.02.2016

U16B: Usters Siegesserie gestoppt

U16B: Usters Siegesserie gestoppt

Irgendwann musste es kommen – die U16B verliert ihr erstes Saisonspiel gegen ein starkes Erlen mit 7:9, bleibt aber weiterhin an der Tabellenspitze jedoch nur noch mit einem Punkt Vorsprung.

An der zweiten Heimrunde traf die U16B frühmorgens auf die zweite Mannschaft von Thurgau Unihockey Erlen. Die Unihockeyschule mit Verstärkung aus dem A-Team war für Uster ein starken Gradmesser. Uster gelang denn Start wie fast schon in jedem Spiel nach Mass. Bereits nach drei Minuten führte das Heimteam durch Treffern von Schmid und Conci mit 2:0, ehe Häberlin den ersten Treffer für die Gäste aus dem Thurgau erzielen konnte.

Uster legte stets vor, doch Erlen reagierte immer blitzschnell und nutzte die zu grossen Lücken in der Abwehr souverän aus. Mit einem 3:3 ging es ins zweite Drittel. Uster konnte erneut vorlegen bis Erlen zur Spielhälfte wieder ausgleichen konnte. Kurz vor Drittelsende gingen die Gäste dank einem Doppelschlag durch Egli und einem unglücklich abgefälschten Eigentor der Ustermer zum ersten Mal in Führung. Kurz vor der zweiten Pause gelang Uster der Anschluss zum 5:6.

Auf den Ausgleich musste man nicht lange warten. Nach drei Minuten im letzten Drittel glich Walther zum 6:6 aus. Uster erarbeite sich nun gute Abschlusschancen. Die Thurgauer kamen auch zu Möglichkeiten und sie nutzten diese besser aus. Wegen vielen individuellen Fehlern gingen sie nach 50 Spielminuten prompt wieder mit zwei Toren in Front. Der Anschlusstreffer, erneut durch Walther, gab nochmals Schub für das Heimteam. Doch der endgültig Genickschlag gelang Erlen rund 90 Sekunden vor Spielende mit dem 7:9. Der sechste Feldspieler für Uster brachte keinen Erfolg, so musste die U16B ihre erste Niederlage einstecken.

Trainer Binkert sagte nach dem Spiel, dass "der heutige Gegner mit einem A-Team vergleichbar" war. Uster müsse nun zeigen, ob Sie die Qualität haben, auch eine solche Mannschaft zu bezwingen. Erlen zeigte den Ustermer die Grenzen auf. Dies lag vor allem an den vielen einfachen und vermeidbaren Fehlern in der Abwehr. "Viel fehlte nicht" zog der Trainer-Staff trotz Niederlage ein positives Fazit. Diese musste einmal kommen und passierte zum richtigen Zeitpunkt. Nun kann über die dreiwöchige Natipause an den Defiziten gearbeitet werden. Mit einem Testspiel gegen das A-Team HC Rychenberg Winterthur am 9. Februar kann sich die U16B optimal auf den nächsten Gegner Rheintal Gators Widnau am 21. Februar vorbereiten.

 

Telegramm:
UHC Uster – Thurgau Unihockey Erlen II 7:9 (3:3, 2:3, 2:3)
Berufsschule Uster

Tore: 02:04 Schmid (Göldi) 1:0. 02:51 Conci (Niedermayr) 2:0. 05:04 Häberlin 2:1. 10:39 Walther (Conci) 3:1.11:49 Haerle 3:2. 18:36 Häberlin (Mazenauer) 3:3. 22:25 Kretz 4:3. 28:07 Wetstein (Weyl) 4:4. 35:04 Egli 4:5. 37:39 Eigentor 4:6. 37:46 Karlsson (Kretz) 5:6. 42:05 Walther (Conci) 6:6. 45:43 Wettstein 6:7. 50:51 Wettstein (Mazenauer) 6:8. 52:04 Walther (Conci) 7:8. 58:23 Mazenauer 7:9.

Strafen: 1 x 2 Minuten gegen Uster, keine gegen Erlen

Aufstellung Uster: Brechbühl; Moritz Zimmer, Niedermayr; Graf, Robin Zimmer, Mancini, Richina; Walther, Conci, Jensen; Karlsson, Raths, Kretz; Attinger, Schmid, Göldi

Bemerkungen: Uster ohne Badstuber, Kälin, Holzinger und Steinmetz (alle Ersatz), Ringwald und Jason Raths (beide U17), Kuhn (U15), Rebsamen (angeschlagen). – 58:23 Timeout Uster. Uster ab 58:23 teilweise ohne Torhüter.

 

Spieldetails