zurück

Junioren U18 B

06.12.2017

U18: Dritter Sieg in Serie gegen ein besser platziertes Team

1. Drittel

Wir starteten sehr motiviert doch mussten leider nach nur gerade mal 13 Sekunden den ersten Gegentreffer einstecken. Nach einem Stellungsfehler konnte der Gegner nur noch einnetzen. Der Rückstand beeindruckte uns nicht und wir spielten wie wir es von uns gewohnt waren. Jedoch stellten wir dem Gegner viel zu wenig die Tiefenfrage. Danach gab es eine 2 Minuten Strafe gegen Uster, welche wir souverän überstanden. Es fielen keine weiteren und danach ertönte auch der Pausenpfiff.

2. Drittel

Wir wollten im zweiten Drittel mutiger nach vorne spielen. Doch dann kam der nächste Schock. Nach 1:22 gespielten Minuten im zweiten Drittel führten die Gegner aus Widnau mit 2 zu 0. Schmid, Knebel, Kretz, Nidermayer und Klöti liessen in der Folge hochkarätige Chancen aus. Das Spiel war ausgeglichen und auch die Rheintaler hatten ihre Chancen. Nach 17:29 schoss Claudio Schmid auf Assist von Lewin das erste Ustemer Tor. Danach wurde Patrick Richina der Hacken gestellt und daraufhin spielte er unglücklicherweise den Ball noch in der sitzenden Position. Dafür gab es zwei Minuten für Patrick. Auch diese Boxplay-Situation überstanden wir bis zum Pausenpfiff. Danach war Pause Nummer 2.

3. Drittel

Mit einer 30 Sekunden langen Unterzahlsituation starteten wir ins Schlussdrittel welche wir überstanden. Danach Schoss Patrick Richina den Ausgleich mit einem Hammer. Den Pass dafür gab Claudio Schmid. Ab jetzt wussten wir, dass wir dieses Spiel noch drehen konnten und in allen Gesichter sah man, dass jeder das Tor schiessen wollte um der Mannschaft zum Sieg verhelfen. Dies verwirklichte Claudio Schmid mit dem 3:2 in der 15:57 Minute. In der 17. Minute nahmen die Rheintahler ihr Timeout und nahmen gleich ihr Torhüter raus. 19:14 waren gespielt als Lewin Knebel auf Assist von Claudio Schmid ins leere Tor traf. Danach bejubelten wir unseren Sieg und es zeigte sich mal wieder, dass man nie die Hoffnung aufgeben soll.

Der Matchwinner war sicherlich Claudio Schmid der an allen Toren beteiligt war. Eine äusserst lobenswerte Leistung von ihm. Uster ohne Fischer, Karlsson, Conci und Ringwald (U21), Brechbühl und Graf (privater Anlass).