zurück

Junioren U18 A

22.12.2014

U18: Uster bändigt die Tigers

U18: Uster bändigt die Tigers

Im letzten Spiel vor der Weihnachtspause gelingt den Rot-Weissen ein feiner 7:3-Sieg. 

Die Ustermer U18 Truppe trat im letzten Spiel des Jahres 2014 vor eigenem Anhang gegen die Langnau Tigers an. Die Frage war: Kann an die Leistung des letzten Heimspiels gegen Thun angeknüpft werden?

Uster startete wie nur selten sehr geduldig und konzentriert in diesen Match. Man machte die Räume eng und liess dem Gegner keine Chance auszulösen und wartete auf einen günstigen Moment zum Zuschlagen. In der elften Minute zahlte sich die Geduld aus und Marco Hurni konnte das erste Tor der Partie erzielen. Das erste Drittel ging dann auch mit diesem Zwischenstand zu Ende. Es wäre allerdings weit mehr möglich gewesen, jedoch wurden einige Grosschancen der Rot- Weissen nicht genutzt.

Fünf Minuten nach Beginn des 2. Drittels konnte Fabio Luchsinger auf 2:0 erhöhen. Jedoch erzielte Langnau in Überzahl den Anschlusstreffer. Dies verunsicherte das Heimteam aber nicht und der später zum „Best Player“ gewählte Ustermer, Sven Forrer, konnte frech zum 3:1 abstauben. Die Zürcher schienen nach diesem Tor ihr Spiel gefunden zu haben und erhöhten bis zum Drittelsende durch zwei Treffer von Timon Stäubli und einem Tor durch Marc Senne auf 6:1. Die Leistung der Oberländer war bis zu diesem Zeitpunkt fast makellos und man konnte gegen den letztjährigen Playoff-Halbfinalgegner ohne grosse Probleme das gewünschte Spiel aufziehen.

In den letzten 20 Minuten schickten die Tigers nur noch ihre besten Kräfte aufs Feld und erhöhten den Druck. Gleichzeitig liess die Leistung der Ustermer etwas nach. Man leistete sich den einen oder anderen Eigenfehler und verlor etwas die Ruhe, was von den Tigers sofort ausgenutzt wurde. Sie konnten innerhalb von einer guten Viertelstunde um zwei Tore verkürzen. Entscheidend in dieser Situation war, dass Uster einen kühlen Kopf bewahrte und mit der Situation umzugehen wusste. Den Schlusspunkt setzte Luchsinger, der mit einem Unterzahltreffer den Ball im Langnauer Tor versenkte.

Dank einer guten und konzentrierten Leistung konnte die U18 das Spiel 7:3 gewinnen. Einziger Mangel war die Chancenauswertung, welche einen durchaus möglichen höheren Sieg verhinderte. Uster besetzt im Moment den vierten Platz, auf welchem sie sich für die Playoffs qualifizieren würden. Nächster Gegner im neuen Jahr werden die Uznach Flames sein, gegen die man inklusive Vorbereitungsspiele schon drei Mal gewinnen konnte. Es braucht jedoch eine weitere konsequente und konzentrierte Leistung, um gegen diesen unangenehmen Gegner zu gewinnen.

Bericht: Michael Ernst

 

Telegramm:  
UHC Uster - Tigers Langnau 7:3 (1:0, 5:1, 1:2) 
Buchholz, 77 Zuschauer

Tore: 11. Hurni (Stäubli) 1:0 25. Luchsinger (Forrer) 2:0 30. Wüthrich (Lehmann) 2:1 33. Forrer (Ernst) 3:1 35. Stäubli (Meier) 4:1 36. Stäubli (Bliggenstorfer) 5:1 40. Senne (Forrer) 6:1 54. Lehmann (Wüthrich) 6:2 57. Lüthi (Keller) 6:3 60. Luchsinger 7:3

Uster spielte mit: Werder, Brun, Meier, Agosti, Fuchs, Lienammer, Hurni, Ernst, Senne, Luchsinger, Bliggenstorfer, Fitzner, Schmid, Sigrist, Denzler, Wachter, Forrer, Stäubli, Attiger, Gehrig

Fotos zum Spiel