zurück

Junioren U18 A

13.10.2014

U18: Verdienter Sieg gegen den Aufsteiger

U18: Verdienter Sieg gegen den Aufsteiger

Vor einer beachtlichen Zuschauerzahl schlägt die Ustermer U18 den Aufsteiger aus Jona mit 5:3. Der Sieg kam dank einer kontinuierlichen Leistungssteigerung zu Stande.

Das Spiel begann dank gut gespielten Kontern mit leichten Vorteilen für die Gäste vom Obersee. Die Ustemer stellten sich zunehmend auf den Gegner ein und kamen besser ins Spiel. Sie konnte sich ihrerseits gute Chancen herausspielen. In der 12. Minute konnte Joel Wachter das Skore eröffnen. Der entscheidende Querpass kam von Nicola Heierli, der später als Best Player ausgezeichnet wurde. In der 14. Minute konnte Schubiger einen Fehler von Uster eiskalt zum Ausgleich ausnützen. Der UHC Uster riss das Spiel immer mehr an sich und konnte kurz vor der ersten Sirene dank Fabian Schmid wieder in Führung gehen. Timon Stäubli bereitete das Tor mit einem schönen Solo und klugem Querpass ideal vor. Der UHC Uster ging mit einem Eintorevorsprung in die Pause.

Die Ustemer kamen mit viel Schwung aus der Garderobe und konnten in der 23. Minute den Vorsprung durch Stäubli auf Pass von Marco Hurni erhöhen. Bei der ersten Strafe gegen Uster konnten sich die Jona-Uznach-Flames gut festsetzen, blieben jedoch ohne Treffer. Im Gegenteil: Fabio Luchsinger schnappte sich den Ball und konnte alleine auf den gegnerischen Torhüter losziehen. Der Ustemer Stürmer konnte nur mit einem Foul gestoppt werden. Die logische Folge – Penalty für das Heimteam. Hurni liess dem Flames-Goalie keine Chance und versenkte diesen Penalty sicher. Der UHC Uster konnte die Führung in diesem Drittel weiter auf 4:1 ausbauen.

Im dritten Drittel war die Anfangsphase wieder ausgeglichen und beide Teams hätten Tore erzielen können. Dank dem starken Sven Werder im Tor konnte Uster die Dreitore-Führung halten. In der 44. Minute konnte Uster sogar noch einen drauflegen und mit 5:1 davonziehen. Luchsinger traf mit einem satten Schuss von der Mittellinie. In der 50. Minute kassierte der vorherige Torschütze eine (harte) 5 Minuten Strafe. In der 52. Minute konnte Jona-Uznach-Flames davon profitieren und den zweiten Treffer erzielen. Die Ustermer Box hatte bis auf die 54. Minute, als Brupacher das Skore weiter verkürzen konnte, das Spiel gut unter Kontrolle. Kurz vor Schluss wollte Jona mit einem sechsten Feldspieler den Ausgleich erzwingen. Uster kontrollierte die letzten Minuten und konnte somit einen verdienten Vollerfolg gegen den Aufsteiger feiern.

Dank einer Leistungssteigerung konnte der UHC Uster den zweiten Vollerfolg in der eigenen Halle feiern. Mit diesem Sieg rückt man auf den 4. Platz vor. Im nächsten Spiel treffen die Ustermer am Samstag, 18. Oktober.2014, um 13:00 Uhr in der Hardau auf den Kantonsrivalen GC Unihockey.

Bericht: Joël Wachter

 

Telegramm:
UHC Uster - Jona-Uznach Flames 5:3 (2:1, 2:0, 1:2)
Buchholz, Uster. 124 Zuschauer
SR Pestoni/Renggli

Tore: 12. Wachter (Heierli) 1:0. 14. Schubiger (Kruse) 1:1. 18. F. Schmid (Stäubli) 2:1. 23. Stäubli (Hurni) 3:1. 36. Hurni (Penalty) 4:1. 44. Luchsinger 5:1. 52. Scheiwiller (Ausschluss Luchsinger) 5:2. 54. Brupbacher (Broger  / Ausschluss Luchsinger) 5:3.

Strafen: 2x2 Min und 1x5 Min (Luchsinger) gegen UHC Uster. 2x2 Min gegen Jona-Uznach Flames.

Bemerkungen: UHC Uster ohne Schmidweber, Lienammer, Meier, Agosti und Fuchs (alle Ferien), Raths (verletzt), 47. Lattenschuss Wachter, Jona-Uznach-Flames ab 59. ohne Torhüter, Schubiger (Jona-Uznach-Flames, Heierli (UHC Uster) als Best Player ausgezeichnet.

Uster mit: Werder, Brun, Hurni, Ernst, Senne, Luchsinger, Bliggenstorfer, Fitzner, Schmid, Sigrist, Spätli, Wachter, Forrer, Stäubli, Heierli, Klöti, Attiger, Gehrig, Otto

Videoaufzeichnung des gesamten Spiels