zurück

Junioren U21 A

21.11.2015

U21 siegt auswärts in St.Gallen

U21 siegt auswärts in St.Gallen

Dank einem Tor in der Verlängerung kehren die Ustermer gegen unbequeme St.Galler auf die Siegerstrasse zurück.

Die Ustermer konnten in St.Gallen eine über weite Strecken konzentrierte Leistung abrufen und waren gegen WaSa in einem taktisch geprägten Duell das bessere Team. Die spielerischen Vorteile konnten jedoch nicht immer in Zählbares umgemünzt werden. So liess man das Heimteam beispielsweise mindestens einmal zu oft zu leichten Toren kommen.
Auf ein starkes Startdrittel folgte ein über weite Strecken etwas fahriges Mitteldrittel, in dem WaSa das Resultat ausgleichen konnte. Die Ustermer ihrerseits trafen das Tor nur in der hektischen 40. Minute. Im Schlussdrittel konnten die Zürcher dann wieder vorlegen, musste jedoch das Heimteam mit zwei vermeidbaren Gegentreffern wieder gleichziehen lassen.
Zur allgemeinen Erlösung in der Verlängerung traf dann Lars Bliggenstorfer mit einem satt verwandelten Freistoss.
 
Die U21-Junioren gewinnen somit zwei wichtige Punkte im Kampf um die Playoffs und können mit intakter Moral auf die nun folgende Doppelrunde blicken.
 
Telegramm:
UHC Waldkirch-St.Gallen - UHC Uster 6:7 (1:3, 3:2, 2:1, 0:1) n.V.
Sporthalle Tal der Demut, St.Gallen / 86 Zuschauer
SR: Yvan Bühler, Yanick Bühler
 
Tore: 08:07 Heierli (Bachmann) 0:1, 08:32 Stäubli (Hurni) 0:2, 11:20 Schiess (Rusconi) 1:2, 16:35 Stäubli (Hurni / Ausschluss Jordan) 1:3, 22:15 J. Conzett (Jordan) 2:3, 29:28 Alder (N. Conzett / Ausschluss Spälti) 3:3, 39:17 Fitzner (Spälti) 3:4, 29:53 Brunner (Jordan) 4:4, 40:00 Heierli (Penalty) 4:5, 43:06 Schubiger (Carli) 4:6, 48:09 Alder 5.6, 57:15 A. Wolf (Jordan) 6:6, 62:20 Bliggenstorfer (N.Meier) 6:7.
 
Strafen: 3x2 Min. gegen WaSa, 3x2 Min. gegen Uster (Spälti 2x, Bachmann)
 
Uster mit: Brütsch, Brun, Nico Meier, Lienammer, Ernst, Spälti, Rotach, Carli, Bachmann, Bliggenstorfer, Fitzner, Baumann, Stäubli, Hurni, Steinmetz, Schubiger, Heierli, Fabian Meier, Ledergerber.
 
Bemerkungen: Uster ohne Luchsinger, Senne (beide krank), Raths, Scheuner (beide verletzt), Lehmann (Doppellizenz). Best Player Uster: Nicola Heierli.