zurück

Junioren U21 A

05.10.2014

U21: Uster gelingt Reaktion

U21: Uster gelingt Reaktion

Eine solide Defensive ebnete den U21-Junioren den Weg zum ersten Heimsieg und zur erwünschten Reaktion auf die missratene Heimpremiere von letzter Woche.

Die Partie gegen den Zürcher Kantonsrivalen geriet am Anfang zum Geduldsspiel, welches sich die Oberländer selbst zuzuschreiben haben. Sie verpassten es, bis zur Spielhälfte aus teils hochkarätigen Torchancen Kapital zu schlagen und zeigten sich insbesondere in der Offensive teils etwas überhastet. Dank einer engagierten Defensivleistung konnten sie die Konter der Grasshoppers jedoch weitestgehend in den Griff kriegen.

Es dauerte bis weit ins Mitteldrittel, ehe sich die Feldüberlegenheit auch auf der Resultatetafel wiederspiegelte. Bertschi profitierte von einer Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der Gäste. Mit diesem Tor war der Bann dann gebrochen und es fielen bis Spielende weitere zehn Treffer, zumeist durch das Heimteam erzielt. Insbesondere das wichtige 4:1 durch Carli gleich nach der zweiten Pause, gab dem Heimteam die nötige Gelassenheit, um die drei Punkte ungefährdet ins Trockene zu bringen.

 

Telegramm:

UHC Uster – Grashopper Club Zürich  8:3 (0:0, 3:1, 5:2)
Buchholz Uster, 107 Zuschauer
SR: Beat Büschlen / Patrick Büschlen

Tore: 32:56 Bertschi (Carli) 1:0, 34:11 Nideröst (Heierli / Ausschluss GC Zürich) 2:0, 37:22 Nideröst (Bertschi) 3:0, 39:56 Bier 3:1, 40:31 Carli (Bertschi) 4:1, 44:09 Carli (Ledergerber) 5:1, 46:09 Heierli 6:1, 51:03 Stocker (Zolliker / Ausschluss Uster) 6:2, 51:28 Ledergerber (Carli) 7:2, 58:29 Bliggenstorfer (Studer) 8:2, 59:58 Gilliand (Zwirner / Ausschluss GC Zürich!) 8:3.

Strafen: Uster 4x2 Min. (Spälti, Ledergerber, Bachmann 2x); GC Zürich 3x2 Min. + 1x 2+10 Min. (Bier).

Uster mit: Dubs, Werder; Gerber, M. Klauenbösch, Bliggenstorfer, Spälti, Rotach, Carli, Nideröst, Staub, Luchsinger, Egli, Studer, Bertschi, Meier, Heierli, Bachmann, Schellenberg, Ledergerber, Hafner.

Bemerkungen: Uster ohne Brütsch, Von der Crone, Lehmann (Ferien), R. Klauenbösch (Militär), Kälin (krank), Luginbühl, Steinmetz (verletzt), Hotz, Hanisch (überzählig). 28’ Lattenschuss Bertschi. 44:09 Timeout GC Zürich.

Video mit den Toren