zurück

Junioren U21 A

11.10.2015

U21A: Knapper Sieg bei Chur Unihockey

U21A: Knapper Sieg bei Chur Unihockey

Dank einer deutlichen Leistungssteigerung im Schlussdrittel gewinnen die U21 Junioren eher zu knapp mit 7:6. 

Zwar konnten die Hausherren gleich zu Beginn der Partie mit dem ersten Schuss in Führung. Danach fanden die Ustermer jedoch besser ins Spiel - in der Mitte des ersten Durchgangs drehten sie das Resultat mit drei Toren in zwei Minuten. 

Im Mitteldrittel verloren die Gäste dann etwas den Faden. Unachtsamkeiten kosteten in dieser Phase die Führung. Zu Spielhälfte hatten sich die Ustermer jedoch gefangen. Zwar wurde Steinmetz’ schönes Kontertor von den Schiedsrichtern nicht gesehen und wohl als Pfostenschuss taxiert, kurz darauf glich jedoch Sven Forrer mit seinem ersten U21-Tor die Partie wieder aus.

Dank einer klaren Leistungssteigerung im Schlussdrittel konnten sich die Ustermer schlussendlich den Sieg sichern. Gemessen an den Torchancen, welche alleine in der Schlussviertelstunde erspielt wurden, fiel dieser viel zu knapp aus. Ein glänzender Sandro Breu im Kasten des Heimteams verhinderte ein deutlicheres Resultat.

Die Ustermer gewinnen somit eine etwas unkontrollierte Partie und sichern sich drei wichtige Punkte.

Bilder von der Partie in der Galerie


Telegramm:
Chur Unihockey – UHC Uster 6:7 (3:4, 2:1, 1:2)
Gew. Berufsschule, Chur, 109 Zuschauer
SR: Marco Brander, Michael Schwarzwälder

00:42 Buckermann (Decasper) 1:0, 10:07 Ernst (Ledergerber) 1:1, 12:05 Schubiger (Hurni / Ausschluss Camenisch) 1:2, 12:23 Stäubli (Senne) 1:3, 14:45 Buckermann (Rieder / Ausschluss Schubiger) 2:3, 16:45 Heierli (Steinmetz) 2:4, 16:56 Spadin (Rieder) 3:4, 25:26 Rieder (Ausschlüsse Kühne und Fitzner) 4:4, 27:31 Camenisch (Buckermann) 5:4, 31:12 Forrer 5:5, 40:55 Camenisch (Buckermann) 6:5, 41:28 Ernst 6:6, 53:59 Stäubli (Heierli) 6:7.

Strafen: 5mal 2 Minuten, 1 Matchstrafe (Breu) gegen Chur Unihockey. 2mal 2 Minuten (Schubiger, Fitzner) gegen UHC Uster.

Uster mit: Lehmann, Lemke, N.Meier, Forrer, Ernst, Stäubli, Rotach, Carli, Bachmann, Senne, Luchsinger, Fitzner, Baumann, Spälti, Hurni, Steinmetz, Schubiger, Heierli, F.Meier, Ledergerber.

Bemerkungen: Uster ohne Brütsch (Ausland), Bliggenstorfer, Lienammer (beide Sprachaufenthalt), Brun, Scheuner (beide verletzt). 
30’ Tor von Steinmetz nicht gegeben.
59:11 Timeout Chur. Jan Niklas Buckermann (Chur) und Michael Ernst (Uster) als Best-Players ausgezeichnet.