zurück

Junioren U18 B

03.02.2018

Unglückliche Niederlage der U18B gegen Floorball Thurgau

1.Drittel

Trotz des unglücklichen, frühen Tores durch Thurgau in der 7.Spielminute starteten wir, dem Gegner ebenbürdig, gut in das 1. Drittel. Bereits in der 11. Minute gelingt es unserer Nummer 8, Lewin Knebel, auf Zuspiel von Justin Niedermayr, die Partie wieder auszugleichen. Darauf folgten die Tore von Filip Karlsson und Justin Niedermayr in der 16. und 19. Spielminuten. Mit einem schönen Vorsprung und ohne Strafen liessen wir das erste Drittel hinter uns.

2.Drittel

Doch von der Konzentration und dem Durchsetzungsvermögen des ersten Drittels war nun leider nicht mehr viel zu sehen. Es schlichen sich da und dort unnötige Ballverluste ein, was dazu führte, dass Thurgau gefährlicher wurde. Breits in der 26. Spielminute gelang es Floorball Thurgau den Abstand zu verkürzen. Darauf folgte die erste Zweiminutenstrafe wegen Stossen gegen uns. Thurgau spielte gut und setzte unsere Box dauerhaft unter Druck. Leider konnten wir diesem nicht standhalten und Thurgau erzielte 2 Sekunden vor Ablauf der Strafe den Ausgleich. Noch war alles offen.

3.Drittel

Nun spürten wir zunehmend, dass wir nur mit 11 Spielern agieren konnten. Die Kräfte liessen nach, was sich auch auf die Konzentration auswirkte. So gelang es Thurgau in der 45. Minute gleich mit zwei Toren das Spiel zu drehen. Etwas geschockt, fiel es uns schwer wieder ins Spiel hineinzufinden. So kam uns eine weitere Zweiminutenstrafe wegen überhartem Köpereinsatz nicht wirklich gelegen. Auch diesmal gelang es Floorball Thurgau die Strafe auszunutzen. Bis zum Schlusspfiff reichten unsere Bemühungen leider nicht aus, um noch etwas am Spielstand zu verändern.

Wir haben in den ersten beiden Dritteln gesehen, dass wir mit dem souveränen Leader unserer Gruppe voll mithalten können. Das beflügelt uns für die restlichen drei Meisterschaftsspiele!

 

Bericht: Fabian Büchi