zurück

Vereinsmitteilung

03.06.2015

Uster-Kampfhornissen im Tessin

Uster-Kampfhornissen im Tessin

Gleich mit drei Mannschaften in den Kategorien U12, U14 und U16 war der UHC Uster am grössten Schweizer Unihockey-Turnier La Saga vertreten. Im Sportzentrum Tenero, am Ufer des Lago Maggiore, machten dabei alle Mannschaften einen guten Eindruck. 

Die U16 gewann gar in ihrer Kategorie, wobei korrekterweise anzumerken ist, dass das Team eines der zehn Auswahlteams mit Spielern aus verschiedenen Vereinen war, welches den Anlass dazu nutzte, sich für die Prague Games vorzubereiten, dem weltweit grössten Juniorenturnier. Das Team der Ustemer U16-Trainer Severin Binkert und Daniel Zeder gewann das Finale gegen die Zuger Pragauswahl im Penaltyschiessen. Die Ustemer U14 – gecoacht von Urs Ambühl und Diego Richina - startete fulminant ins Turnier, büsste dann aber im Verlauf des Sonntags für die sportlichen und vielleicht auch etwas für die nebensportlichen Strapazen. Trotzdem ist der dritte Gruppenrang und vor allem der homogene Auftritt als lehrreicher Erfolg zu werten. 

Auch die jüngsten Ustemer, einige davon noch im E-Junioren-Alter, sorgten für Furore. Vor allem der Sieg im letzten Spiel gegen die ebenfalls in der U12-Kategorie antretenden U14-Girls der Zuger Auswahl für die Prague Games und dem kampfhornissenartigen Auftritt der allerhöchstens halb so grossen und schweren Youngster war ein sehenswertes Spektakel und tröstete das Team von Esti Bohli, Peter Karlsson und Philippe Soutter etwas über die ganz knapp verpassten Finalspiele hinweg.