zurück

Vereinsmitteilung

11.03.2016

Uster Games 2016 finden ohne den UHC Uster statt

Uster Games 2016 finden ohne den UHC Uster statt

Nach der Ausführung der letzten Uster Games hat sich der UHC Uster entschieden, die Zusammenarbeit mit den Uster Games neu zu verhandeln und den aktuellen Gegebenheiten anzupassen. Dies im Interesse einer professionellen Weiterführung der Uster Games und stärkeren Berücksichtigung der Erfahrungen der bisherigen vier Austragungen.
Der UHC Uster hat als Verhandlungsbasis einen Vorschlag vorgelegt, welcher in mehreren Zusammentreffen diskutiert und weiterentwickelt wurde. Das OK der Uster Games und die Vorstände von Volleyball und Handball haben nun entschieden, die Uster Games 2016 ohne NLA Spiel des UHC Uster durchzuführen, aber angeboten, stattdessen ein Spiel eines Nachwuchsteams ins Programm aufzunehmen. Leider lässt dies der Spielplan und -modus der nächsten Saison für keines unserer Nachwuchsteams zu. So finden die nächsten Uster Games definitiv ohne den UHC Uster statt. Präsident Jörg Ringwald, der für den UHC Uster an den Verhandlungen teilnahm, zeigt sich erstaunt und enttäuscht über den Entscheid des OK Uster Games. «Meiner Meinung nach ist es nicht im Sinne der Uster Games, dass das bisherige Zuschauer-Zugpferd fehlt und stattdessen vielleicht sogar ein auswärtiger Club eingeladen wird. Wir haben in den Verhandlungen immer klar gesagt, dass wir auch weiterhin ein Kooperationspartner der Uster Games sein wollen». Er ist jetzt gespannt, wie sich die Uster Games 2016 präsentieren. Der Vorstand des UHC Uster respektiert den Entscheid des OK Uster Games und ist weiterhin offen für Verhandlungen über eine erneute Teilnahme des UHC Uster ab 2017.