zurück

Herren NLA

04.03.2015

Uster gewinnt Spiel 1 in Kloten

Uster gewinnt Spiel 1 in Kloten

Dem UHC Uster gelingt ein Start nach Mass ins Playout. Die Basis zum 7:3-Auswärtssieg haben sich die Oberländer mit einer soliden Defensive gelegt. 

Der UHC Uster kann die erste Begegnung der Playout-Serie gegen die Jets mit 7:3 für sich entscheiden. Zu viel auf dem Sieg einbilden wollte sich Philippe Soutter allerdings nicht: „Es ist nur ein erster Sieg. Das ist noch nichts“ warnte der Ustermer Trainer nach dem Spiel. Es sei ein Derbyfight gewesen, wie er ihn erwartet habe. „Extrem hart umkämpft – eine Schlacht“ sagte Soutter. Obschon im Durchschnitt deutlich jünger, habe sein Team mit der Hektik besser umgehen können, bilanzierte Soutter nach dem Auswärtssieg in Kloten. 

Beide Mannschaften starteten nervös in die Partie. Die Oberländer konnten aber dank Zürcher in Führung gehen (11.). Trotzdem blieb die Fehlerquote auf beiden Seiten hoch. Nach dem ersten Seitenwechsel erarbeitete sich Uster ein Chancenplus, zwei Mal kullerte der Ball bedrohlich nah auf die Torline der Jets zu. Doch blieb es vorerst beim einzigen Tor für die Gäste. Erst nach Miilunpalos Ausgleich (36.) konnten auch die Rot-Weissen wieder jubeln. Bolliger brachte seine Farben wieder in Front (37.). 
In den letzten 20 Minuten wurden die Zuschauer mit vielen Toren entschädigt. Nur sieben Sekunden waren gespielt, als Brandenberger den neuerlichen Ausgleich für die Platzherren realisierte. Aber auch dieses Mal vermochten die Ustermer zu reagieren. Nideröst aus dem Slot und nur 22 Sekunden später Liikanen aus der Drehung erhöhten auf 2:4. Trotz dem 3:4-Anschluss der Jets liessen die Gäste nichts mehr anbrennen. Sie erarbeiteten sich dank zwei weiteren Toren einen beruhigenden Vorsprung. Den letzten Treffer zum 3:7-Schlussresultat erzielten die Obeländer dann in doppelter Überzahl. 

Silvan Bolliger: „Wir sind cool geblieben“ 
Mit drei persönlichen Toren und einem Assist brillierte vor allem Silvan Bolliger. Der Stürmer aber gab das Lob gleich weiter. Er habe eine „eine gute Teamleistung gesehen, bei der die Defensive funktioniert hat. Über drei Linien und 60 Minuten lang“ wie Bolliger, der am Montag seinen 23. Geburtstag feierte, noch anfügte. Der Trainer habe das Team sehr gut auf die Partie vorbereitet. "Wir sind cool geblieben, haben uns nicht provozieren lassen und gut dagegen gehalten", so Bolliger.
 

Telegramm:
Kloten-Bülach Jets - UHC Uster 3:7 (0:1, 1:1, 2:5)
Sporthalle Ruebisbach Kloten, 205 Zuschauer
SR Scherrer/Zähnler

Tore: 11. Zürcher (Büsser) 0:1. 36. Miilunpalo (Koskela) 1:1. 37. Bolliger (Urner) 1:2. 41. Brandenberger (Fischer) 2:2. 45. Nideröst 2:3. 45. Liikanen (Zeder) 2:4. 47. Sturzenegger (Koskela) 3:4. 52. Bolliger (Urner) 3:5. 57. Urner (Bolliger) 3:6. 59. Bolliger (Liikanen / Ausschlüsse Fischer und Brandenberger) 3:7. 

Strafen: 4x2 Min, 1x10 Min (Brandenberger) gegen Kloten-Bülach Jets. 1x2 Min gegen UHC Uster.

UHC Uster: Weber; Hietanen, Wittausch; Aellig, Bartenstein; Schläppi, Baumann; Suter, Zeder, Liikanen; Urner, Gallati, Bolliger; Zürcher, Nideröst, Büsser 

Bemerkungen: Uster ohne Klauenbösch; Brütsch als Ersatztorhüter auf der Bank