zurück

Medienmitteilung

06.01.2016

Ustermer Beteiligung an Zürcher Delegation für Prag

Ustermer Beteiligung an Zürcher Delegation für Prag

Im Juli 2016 treten rund 400 junge Unihockeyanerinnen und Unihockeyaner den Weg nach Prag ans grösste Junioren-Unihockey-Turnier der Welt an. Erstmals werden die Zürcher Vereine unter «Zurich United» eine eigene Delegation ins Rennen schicken.

Bereits zum zwölften Mal treten Teams aus der Zentralschweiz an den Prague Games an, um internationale Unihockeyluft zu schnuppern. Waren in den vergangenen Jahren die Zürcher Spieler noch unter Zug United vertreten, gründeten nun Vertreter der NLA-Vereine HC Rychenberg Winterthur, GC Unihockey Zürich und UHC Uster eine eigene Delegation unter dem Namen Zurich United.
Mit der neuen Zürcher Delegation soll nun die Schweiz noch stärker in Prag vertreten werden und mehr Spielern die Möglichkeit geben, sich mit anderen Nationen zu messen. Dabei darf die Zürcher Delegation von der langjährigen Erfahrung der Zentralschweizer profitieren. Auch optisch werden sich die beiden Delegationen sehr ähnlich sehen. Trotz blau-weissem Kantonswappen treten alle Spieler in den Schweizer Nationalfarben rot-weiss in Prag an.

Zuger Kickoff-Day in Rotkreuz
Bei der Zuger Delegation findet wie in den vergangenen Jahren auch 2016 ein Kickoff-Day in Rotkreuz statt, wo sich die Teams abstimmen und zusammen trainieren können. Neben dem Trainingsbetrieb finden auch die ersten cool&clean-Aktivitäten statt. Die Trainer erarbeiten mit ihren Teams im Rahmen eines Workshops verschiedene Aspekte zu sauberem und fairem Sport.
Die Zürcher Delegation verzichtet in Ihrem ersten Jahr noch auf einen gemeinsamen Kick-Off-Day.

Anmeldung
Die Anmeldeportale für die Prague Games 2016 sind noch für kurze Zeit geöffnet, auch dieses Jahr werden motivierte und engagierte Unihockeyspielerinnen und -spieler gesucht, welche in Prag internationale Spielpraxis gewinnen wollen. Neben der aktiven Teilnahme als Spieler ist auch das Mitreisen als Fan, Betreuer oder Trainer möglich. Die OKs von Zug und Zurich United freuen sich auf eine rege Teilnahme.

www.zurichunited.ch

(Foto: Michael Peter, Zug United)