zurück

Junioren U21 A

01.10.2016

Zittersieg für die U21A

Gegen den Aufsteiger aus Davos kamen die Ustermer nie richtig auf Touren und sicherten sich den Sieg erst in den Schlussminuten.

Trotz klaren Vorteilen im Startdrittel und einer 3:1 Führung schaffte es das Heimteam nicht, dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken. Die Ustermer präsentierten sich dem Heimpublikum unkonzentriert und ziemlich Ideenlos. Fehlende Konzentration im Umgang mit dem Ball, wenig Spieltempo und dazu etliche falsche Entscheidungen trugen das Restliche zu dieser wenig attraktiven Partie bei.

Das U21-Team leistete sich einen wenig ruhmreichen Auftritt, sicherte sich aber wenigstens drei wichtige Punkte.

UHC Uster – I.M. Davos-Klosters 7:4 (3:1, 2:3, 2:0)
Buchholz, Uster, 60 Zuschauer
SR: Carlo Zgraggen / Urs Meister
05:17 Marugg (Hartmann; Ausschluss Uster) 0:1, 06:20 Luchsinger 1:1, 13:49 Forrer (Zimmermann) 2:1, 14:25 Bachmann (Gmünder) 3:1, 27:55 Lienammer (Luchsinger) 4:1, 29:47 Hassler 4:2, 32:06 Hassler (Bertsch) 4:3, 33:08 Lienammer (Luchsinger) 5:3, 34:52 Giger (Maurer) 5:4, 58:49 Schubiger (Luchsinger) 6:4, 59:41 Gmünder (Helbling) 7:4.
Strafen: Uster 1x2 Min.; Davos 3x2 Min.
Uster mit: Zeller, Brütsch; Helbling, Conrad, Hurni, Ernst, Luchsinger, Gmünder, Fitzner, Schmid, Schubiger, Stäubli, Agosti, Attiger, Gehrig, Zimmermann, Lienammer, Bachmann, Forrer.

Bemerkungen: Uster ohne Meier, Fuchs (beide verletzt). 58:10 Timeout Davos-Klosters.