zurück

Vereinsmitteilung

11.04.2019

Büsser, Hurni und Stäubli verlängern frühzeitig

Büsser, Hurni und Stäubli verlängern frühzeitig

Nach dem für den Ustermer Geschmack allzu frühen Saisonende gibt es bereits wieder gute Neuigkeiten aus dem Buchholz zu vermelden: Verteidiger Marco Hurni (Jahrgang 1997) sowie die beiden Offensivkräfte Gabor Büsser (1993) und Timon Stäubli (1997) haben ihre bis Ende 2019/2020 laufen Verträge vorzeitig um ein weiteres Jahr bis Ende 2020/2021 verlängert. Alle drei durchliefen bereits die U18- und U21-Leistungsteams des Zürcher Oberländer Vereins, der damit ein weiteres gebündeltes Paket an selber ausgebildeten und an die NLA herangeführten Spielern längerfristig binden konnte. In der abgelaufenen Saison war das Trio immerhin für 26 Scorerpunkte verantwortlich. Der laufstarke Büsser, der nach einem halbjährigen Gastspiel beim Erstligisten UHC Laupen zu Jahresanfang 2015 wieder nach Uster zurückgekehrt war, wird also weiterhin mit seinem agressiven Forechecking seinen Gegenspielern gehörig auf die Nerven gehen und durch seine Frohnatur für gute Stimmung neben dem Platz sorgen. Marco Hurni und Timon Stäubli vermochten in ihrer ersten vollständigen NLA-Saison zu überzeugen. Ersterer war durch seine coole und überlegte Spielweise ein sicherer Wert in der Defensive und stellte in den letzten Spielen seine Flexibilität unter Beweis, als er aufgrund von Verletzungsausfällen kurzerhand als Center auflief, in derjenigen Position, die er bereits als Junior innegehabt hatte. Seine Premierensaison in der NLA wurde durch das U23-Nati-Aufgebot gekrönt. Timon Stäubli setzte seinen Torriecher auch im Fanionteam in Zählbares um und liess sich dank seiner unberechenbaren Spielweise in der Saison 2018/19 nicht weniger als zehn Treffer gutschreiben, was notabene der viertbeste Wert des gesamten UHCU-Kaders war.