zurück

Vereinsmitteilung

08.05.2014

Unihockey-Material aus Uster in Djibouti

Der UHC Uster unterstützt den gemeinnützigen Verein „Unihockey für Strassenkinder“ mit nicht mehr benötigtem Material.

Anfangs März reiste Martin Sigrist vom Verein Unihockey für Strassenkinder nach Djibouti. Im kleinen Städtchen Tadjourah am Roten Meer eröffnete Sigrist vor 10 Jahren eine Bibliothek. Der Vorplatz dieser Bibliothek ist der eigentliche Geburtsort von Unihockey in Djibouti. Damals spielte man zuerst im Sand. Später wurde der Platz zementiert. Zum 10-jährigen Jubiläum wurde ein örtliches Turnier durchgeführt. Die Fotos entstanden am Tag der Finalspiele. Auch wenn Unihockey auf fast jedem Terrain einigermassen gut gespielt werden kann, ist ein solider und flacher Spieluntergrund doch Garant für mehr Spass. Aus diesem Grund mussten die Verantwortlichen einsehen, dass der Platz renoviert und die Belagsfläche ausgebessert werden muss.

Der UHC Uster hat Material aus alten Beständen dem Verein Unihockey für Strassenkinder geschenkt. Tenüs, Hosen, Shirts, etc. dienen nun verschiedenen Mannschaften in Djibouti als Clubausrüstung.

Die Verbindung zwischen dem UHC Uster und „Unihockey für Strassenkinder“ existiert seit langer Zeit. Hans-Jörg Kaufmann, Gründer und langjähriger Geschäftsführer des Vereins ist ein treuer Gast an den Heimspielen unserer Teams.